Der "SozialRuf Wien" im Internet

http: / /sozialinfo.wien.gv.at

Wien, (OTS) Der "SozialRuf Wien", ein Fachbereich der Magistratsabteilung 47 - Betreuung zu Hause, bietet ab sofort
unter der Bezeichnung "SozialInfo Wien" ein neues Internet-Service an. Dabei kann nach zahlreichen Stichworten, von "Adoption" über "Pflege" bis "Zuwanderung", gesucht werden. Wird ein Begriff ausgewählt, erhält man sofort weiterführende Links zum jeweiligen Thema. So gelangt man übersichtlich und rasch zu Informationen, welche Hilfen in einer bestimmten Problemsituation möglich sind bzw. welche Hilfseinrichtungen zur Verfügung stehen.

Mehr als 1.500 Seiten bereits im Netz

Derzeit sind mehr als 1.500 Internetseiten abrufbar, die vom "SozialRuf Wien" ständig aktuell gehalten werden. Die
Datensammlung wurde aufgrund aller Anliegen, die an den "SozialRuf Wien" täglich telefonisch herangetragen werden, zusammengestellt.

Durch die Veröffentlichung der Beratungsunterlagen ist ein noch aktuellerer Informationsstand für die Bevölkerung sichergestellt. Diese Erwartung hat sich in den ersten Wochen des Probebetriebes schon erfüllt. Es langen immer wieder Rückmeldungen von anderen Hilfseinrichtungen ein, die Ergänzungen der Datensammlung bzw. Korrekturen anregen. Solche Vorschläge sind zur laufenden Vervollständigung der Datenbestände immer willkommen.

27.000 Zugriffe in der Testphase

Während der "SozialRuf Wien" unter der Telefonnummer 533 77
77 täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar ist, können die Informationen aus dem SozialInfo Wien im Internet rund um die Uhr abgerufen werden. Der Erfolg des neuen Services ist
vorprogrammiert - in der Zeit des Probebetriebes, seit November
des Vorjahres, wurden bereits 27.000 Abfragen registriert. Wobei
zu bemerken ist, dass in diesem Zeitraum im Wesentlichen nur
andere Hilfseinrichtungen und Dienststellen der Stadt Wien auf das neue SozialInfo Wien zugegriffen haben. Nach dieser erfolgreichen Testphase wird das neue Internet-Service der Öffentlichkeit vorgestellt.

29 Jahre "SozialRuf" in Wien

Der "SozialRuf Wien" wurde im Jahr 1972, unter dem Namen "Sozialer Notruf" gegründet. Diese Einrichtung ist seit 1974 täglich, auch an Wochenenden und Feiertagen, 12 Stunden
telefonisch erreichbar. Die SozialarbeiterInnen dieser
Servicestelle der Stadt Wien bieten Informationen und telefonische Beratungen in einem sehr breiten Spektrum sozialer
Problemstellungen an. Im Anschluss an die Gespräche werden oftmals Akuthilfen, mit dem Schwerpunkt der "Betreuung von Menschen in
ihren Wohnungen", organisiert. Der "SozialRuf Wien" bietet den BürgerInnen der Stadt Hilfestellungen in den verschiedensten sozialen Bereichen, wie z. B. Betreuung zu Hause, Partnerschaft
und Familie, Lebensunterhalt und Wohnen, mit Behinderung leben, pflegen und gepflegt werden usw., als erste Kontaktstelle, an.

Zur Bewältigung dieser Aufgabe hat diese Institution 23 MitarbeiterInnen, davon 18 nebenberuflich Tätige, die die Abend-und Wochenenddienste abdecken, beschäftigt. Im Jahr 2000 wurden
vom "SozialRuf Wien" 49.298 telefonische Anfragen bearbeitet. Dies bedeutet eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr um 21,5 %. (Schluss) ru

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund - Generaldirektion
Stabsstelle Public Relation
Romana Uhyrek
Tel.: 53114/ 66033 DW
e-mail: romana.uhyrek@kav.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK