IXOS erzielte im 2. Quartal des Geschaeftsjahres 2000/01 den hoechsten Quartalsumsatz der Firmengeschichte und uebertraf sein Ertragsziel ots Ad hoc-Service: iXOS Software AG <DE0005061501>

München/Grasbrunn (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

IXOS erzielte im 2.
Quartal des Geschäftsjahres 2000/01 den höchsten Quartalsumsatz der Firmengeschichte und übertraf sein Ertragsziel

Gleichzeitig gibt das Unternehmen mit der neuen IXOS-eCON Solution Suite eine neue Produktstrategie und neue Lösungen für Groupware, Customer Relationship Management und Dokumentenportale bekannt

Die IXOS SOFTWARE AG hat heute die Ergebnisse für das zweite Quartal und die ersten sechs Monate (per 31. Dezember 2000) des Geschäftsjahres 2001 bekannt gegeben. Das Unternehmen erzielte mit Euro 33,6 Millionen den höchsten Quartalumsatz der Firmengeschichte. IXOS ist es gleichzeitig gelungen, die Gesamtkosten um knapp 5% im Vergleich zum Vorjahresquartal zu senken und damit einen operativen Gewinn von Euro 3,9 Millionen zu erwirtschaften.

Das Unternehmen konnte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2001 seinen Umsatz um 8,4% gegenüber dem außergewöhnlich erfolgreichen Vergleichsquartal des Vorjahres (GJ 2000; Euro 31,0 Millionen) steigern. IXOS erzielte in allen regionalen Märkten ein Umsatzplus. Die Neuausrichtung der Vertriebsaktivitäten in Deutschland sorgte für ein erfreuliches Wachstum von 10,0% im Vergleich zum Vorjahresquartal. Dabei istes IXOS gelungen, den Lizenzumsatz in Deutschland um 22,0% auf Euro 4,2 Millionen zu steigern.

Gleichzeitig konnte das Unternehmen seine operativen Kosten im zweiten Quartal 2001 um 3,8% auf Euro 20,6 Millionen (GJ 2000: Euro 21,4 Millionen) reduzieren und einen operativen Gewinn in Höhe von Euro 3,9 Millionen erzielen (GJ 2000: operativer Verlust von Euro 0,1 Millionen). Der Gewinn nach Steuern ging im Vergleich zum Vorjahresquartal aufgrund erforderlicher Steuerrückstellungen und negativer Währungseinflüsse auf Euro 0,1 Millionen zurück (GJ 2000:
Euro 2,1 Millionen). Der Gewinn pro Aktie lag bei Euro 0,01 (GJ 2000:
Euro 0,11).

Im abgelaufenen Sechs-Monats-Zeitraum erzielte IXOS einen Umsatz von Euro 57,6 Millionen (GJ 2000: Euro 50,2 Millionen). Das entspricht einer Umsatzsteigerung von 14,7%. Die operativen Kosten lagen im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2001 bei Euro 38,1 Millionen (GJ 2000: Euro 38,2 Millionen). IXOS ist es damit gelungen, die operativen Kosten zu reduzieren und einen operativen Gewinn von Euro 1,6 Millionen zu erzielen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde ein operativer Verlust von Euro 6,9 Millionen erwirtschaftet. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2001 belief sich der Verlust nach Steuern auf Euro 2,0 Millionen (Vorjahreszeitraum Euro 2,5 Millionen). Daraus ergibt sich ein Verlust von Euro 0,10 pro Aktie (Vorjahreszeitraum Euro 0,13).

Mit der Bekanntgabe der Finanzzahlen präsentierte IXOS eine neue Produktstrategie und neue Produktinitiativen. IXOS wird ab sofort sein Produktportfolio mit einer neuen Markenstrategie unter dem Dach der IXOS-eCON Solution Suite vertreiben. Das neue, erweiterte Produktportfolio umfasst vier Produkte. Zu den neuen Produktinitiativen gehören Dokumentenlösungen für die Customer Relationship Management Systeme von SAP und Siebel (IXOS-eCONtext for CRM), innovative Dokumentenmanagementlösungen für die Groupware-Plattform Microsoft Exchange (IXOS- eCONtent for MS Exchange) und das neue, universelle Dokumentenportal IXOS-eCONcert.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI