Verkehrsmeldungen aus dem ÖAMTC-Flugzeug

Zu Ferienbeginn verstärkte Verkehrsinformation aus der Luft

Wien (ÖAMTC-Presse) - Bei entsprechender Wetterlage wird der Pilot des ÖAMTC-Verkehrs-Info-Fliegers zu Beginn der Semesterferien in Ostösterreich verstärkt aktuelle Verkehrsinformationen aus der Luft an die Informationszentrale des Clubs absetzen.

Bereits Freitag Mittag wird der Verkehrs-Info-Flieger des ÖAMTC in Wiener Neustadt aufsteigen und die Hauptstaustrecken in Ostösterreich abfliegen. Am Samstag wird der Motorsegler ab den frühen Vormittagsstunden im Einsatz sein.

Über Funk ist der Pilot mit den Mitarbeitern der ÖAMTC-Informationszentrale verbunden und berichtet über Verkehrsunfälle, Staupunkte und aufnahmefähige Ausweichstrecken.

Bei einer Flughöhe von 500 Metern und einer Fluggeschwindigkeit zwischen 80 und etwa 200 km/h sind Staulänge, der Grund für den Stau und geeignete Ausweichstrecken optimal zu erkennen. Geflogen wird mit einem Motorsegler des Typs Super Dimona, der in Wiener Neustadt entwickelt wurde. Angetrieben wird der Motorsegler von einem geräuscharmen Benzinmotor.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC