DER STANDARD-Innenpolitik: "Haupt deutet Einlenken im Streit um Sozialbversicherungen an - Unterredung mit Verzetnitsch - Sozialpartnergipfel einberufen - Erscheinungstag 01.01.01 (von Katharina Krawagna-Pfeifer)

Wien (OTS) - Sozialminister Herbert Haupt (FPÖ) hat am Mittwochnachmittag nach einer Unterredung mit ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch in der Auseinandersetzung um die Sozialversicherungsanstalten eingelenkt. Für kommende Woche wurde ein Sozialpartnergipfel einberufen.

Dabei will Haupt die Reform des Sozialversicherungssystems diskutieren und erwartet Vorschläge über die Neubesetzung des Präsidiums des Hauptverbandes. "Ich bin bereit, alle Vorschläge zu akzeptiern. Nur für das alte Präsidium gilt das nicht. Da ist der Vertrauensverlust zu groß", erklärte Haupt im Gespräch mit dem Standard.

Von Gewerkschaftsseite dürfte allerdings das von Haupt abgesetzte Präsidium mit Hans Sallmutter an der Spitze des Hauptverbands, dem Dachverband der 27 Sozialversicherungsanstalten, wieder vorgeschlagen werden. Entsprechende Informationen bestätigte SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer. Heute, Donnerstag, kommt es zu breiten Protesten der Gewerkschaften. (ina)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 531 70/428

Der Standard

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PST/OTS