Schasching: Gehrer verunsichert Lehrer durch Bildungsabbau

Wien (SPÖ) "Die ÖVP setzt den Sparstift beim Bildungssystem an und verunsichert die Lehrer durch den Bildungsabbau", erklärte SPÖ-Abgeordnete Beate Schasching Mittwoch vor dem Nationalrat in einer aktuellen Stunde. An Ministerin Gehrer gerichtet, sagte Schasching, es gebe keine Vereinbarung zwischen VP und SP zu Einsparungen im Bildungssystem. Die SPÖ habe in der vergangenen Legislaturperiode konstruktive Anträge eingebracht. "Mit dem Geld aber entzieht Gehrer die Möglichkeiten für Lehrer und SchülerInnen", so Schasching. ****

In St. Pölten würden 80 bis 130 Planposten im Pflichtschulbereich eingespart, und es würden die jungen Lehrer sein, die fehlten. Die SPÖ-Abgeordnete betonte, den SchülerInnen würden Angebote abhanden kommen: Es gebe weniger Hilfe für Legastheniker, Klassen aus verschiedenen Jahrgängen würden zusammengelegt und unverbindliche Übungen abgesagt. Im nördlichen Niederösterreich trage die geplante Einsparung von ca. 80 Klassen zur Entvölkerung des ländlichen Raums bei. Als Konsequenz für Schüler und Eltern müssten diese zusätzliche Investitionen tätigen, schloss Schasching. (Schluss) ts

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK