Workflow-basierter Business Integration Server von SEEBURGER ermöglicht eBusiness- und B2B-Integration ohne Programmieraufwand

Schlüssel für die Integration von Partnern, Netzen und Anwendungen

Wels (OTS) - Die SEEBURGER AG in Bretten, einer der führenden Anbieter von Integrationslösungen für softwaregestützte Geschäftsprozesse, zeigt auf der exponet Wien 2001, wie Unternehmen durch den Einsatz des Business Integration Servers die Interoperabilität von Applikationen im B2B- und eBusiness-Umfeld realisieren können. Der skalierbare und hoch performante Integrationsserver ermöglicht die einfache Integration unterschiedlicher proprietärer Schnittstellen und Anwendungen auf einer einheitlichen Basis und Benutzeroberfläche. Eine kompromißlose XML-Unterstützung und ergänzende Tools, wie der Java-basierte Business Integration Converter, bilden eine zukunftssichere Plattform für Web-basierte Lösungen, die alle Vorteile des eBusiness voll ausschöpfen und zu einer entscheidenden Senkung der Transaktionskosten führen.

Nach Aussagen von Wolfgang Martin, META Group, ist eine prozessorientierte Integration von Applikationen innerhalb und außerhalb von Unternehmen "die entscheidende Triebfeder für Kundenorientierung und eBusiness." Die Analysten gehen davon aus, dass Enterprise Application Integration (EAI) die Voraussetzungen für einen Event-getriebenen Kommunikations- und Informationsfluss schafft und einheitliche Middleware-Produkte den Weg zu kollaborativen Lösungen für den Web-basierten Einkauf und Verkauf ebnen.

Der Business Integration Server (BIS) von SEEBURGER führt auf einer Plattform eine Vielzahl von Middleware-Funktionen zusammen. So ermöglicht der grafische Workflow-Designer mittels vordefinierter bzw. selbstdefinierter Komponenten die Erstellung eines "Workflows" zur Bewältigung eines Integrationsszenarios ohne großen Programmieraufwand. Für die Verbindung zu Enterprise Resource Planning (ERP)-Systemen stellt SEEBURGER eine große Anzahl fertiger Konnektoren, wie den kürzlich nach SAP CA-XML BC 3.1 zertifizierten R/3 XML-Konnektor, zur Verfügung. Der Business Integration Server unterstützt alle gängigen Kommunikationsprotokolle und eröffnet somit über alle Unternehmensstrukturen hinweg die störungsfreie Kommunikation mit externen Systemen wie eProcurement-Systemen und Online-Marktplätzen.

Zu den wichtigsten Komponenten der BIS-Plattform gehören der Business Integration Converter und die Business Applications (SMARTI). Die Tools ermöglichen die einfache und flexible Integration verschiedener Dokumentenarten und Dateitypen via EDI-Prozeß bis zur voll automatisierten Abbildung und Abwicklung von Geschäftsprozessen via Intranet oder Extranet. Die weitreichenden Funktionalitäten der BIS-Komponenten decken sowohl die firmeninterne Kommunikation zwischen heterogenen IT-Systemen, als auch die Kommunikation mit den Applikationen von Geschäftspartnern mittels Internet-Anbindung ab.

Die Merkmale des Business Integration Converters auf einen Blick:

- Direkte Konvertierung von allen EDI Formaten wie EDIFACT, VDA, ODETTE sowie allen Variationen nach XML wie ebXML, cXML, XML EDI, BizTalk, Rosettanet.

- Vollständig Java-basiert, plattformunabhänig mit Zugriff auf SQL-Daten-banken.

- Lauffähig unter Windows NT, Linux/UNIX und AS/400 sowie allen Maschinen mit Java 2.

Mit den Business Applications (SMARTI) bietet SEEBURGER einen weiteren Eckpfeiler für ein tragfähiges Enterprise Computing bei geringeren Transaktionskosten und einer zuverlässigen Performance. Der Anwender kann zwischen mehreren Browser-basierten Standardszenarien zur Abwicklung von Bestellung, Auftrag, Versand und Faktura über das Internet wählen und die für seinen Einsatzfall optimale Lösung implementieren. Branchenspezifische Standardapplikationen gibt es für die Automotive- und Konsumgüterindustrie sowie Handelsunternehmen. Individuell zugeschnittene B2B-Szenarien bis hin zum Aufbau eines eigenen Marktplatzes lassen sich dank der offenen Architektur des Systems auf Basis von Java-Serverpages (JSP) jederzeit für jeden Einzelfall erstellen.

Exponet Vienna, 13. - 15. Februar 2001, Halle Y, Stand A22
netCom Wels, 15. - 17. März 2001, Halle 5, Stand 180

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

SEEBURGER Informatik Gmbh & Co.KG
Edisonstr. 2, A-4600 Wels
Tel.: +43 (0) 7242-43609-0
Fax: +43 (0) 7242-43609-19
r.moesslinger@seeburger.at
http://www.seeburger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS