Optimierte Abläufe bei der Abfertigung und mehr Abfertigungsschalter in Abflugbereichen A und B des Terminals 1

Frankfurt/Main (ots) - Passagiere, die ihre Reise vom Flughafen Frankfurt (Airport Code = FRA) aus beginnen, profitieren jetzt von den optimierten Abläufen bei der Abfertigung und den zusätzlichen Abfertigungsschaltern, die in den Abflugbereichen A und B des Terminals 1 eingerichtet wurden - den verkehrsreichsten des Flughafens Frankfurt. Ab sofort können die abfliegenden Passagiere nur noch die Abfertigungshallen der Abflugbereiche A und B nutzen und sich nicht länger direkt an die Tore der Piers A und B begeben, um dort abgefertigt zu werden und ihre Bordkarte zu erhalten. Alle abfliegenden Passagiere, welche die Piers A und B betreten, benötigen jetzt eine gültige Bordkarte. Auf den Pier C des Terminals 1 und die Piers D und E des Terminals 2 können sich die abfliegenden Passagiere noch entweder mit einer gültigen Flugkarte oder einer gültigen Bordkarte begeben.

Diese Veränderungen unterstreichen die Entschlossenheit der Flughafen Frankfurt/Main AG (FAG), der Betreibergesellschaft des Flughafens Frankfurt, den beneidenswerten Rekord aufrecht zu erhalten, den der Flughafen als globaler Verkehrsknotenpunkt der Hochleistungsklasse innehat. Aufgrund des rapiden Anstiegs der Passagierzahlen - im Jahr 2000 in Frankfurt fast 50 Millionen Passagiere - zielen die Veränderungen ebenso auf eine Optimierung der Abfertigung und der Abläufe an den Toren wie auf Optimierung der Handgepäck-Untersuchung bei den Passagieren. Beispielsweise wird es weniger Gedränge geben, da weniger Passagiere auf ihrem Weg zu den Abflugtoren große Handgepäckstücke durch die Sicherheitsschleusen transportieren werden.

Neue "Priority Check-in"-Bereiche eröffnet

Die Abflughallen A und B werden hauptsächlich von Passagieren der Lufthansa, der Star Alliance und anderer Partnergesellschaften der Lufthansa genutzt, sowie von einigen anderen Luftfahrtgesellschaften. In Verbindung mit den neuen Abläufen bei der Abfertigung hat die Lufthansa zusätzliche Abfertigungsschalter eingerichtet, um die Kapazitäten und das Serviceniveau in den Abflughallen A und B zu erhöhen.

Im westlichen Teil der Abflughalle A nahe dem Terminal-Eingang 1 und in der Abflughalle B nahe dem Terminaleingang 4 gelegen, bieten diese sogenannten "Priotity Check-in"-Bereiche besonders schnelle Abfertigung für Passagiere der ersten Klasse und der Business Class sowie für Lufthansa Senator-Passagiere und andere Vielflieger. Diese Passagiere können außerdem weiterhin die an der Straße gelegenen Abfertigungseinrichtungen vor der Abflughalle A nutzen.

Mehr automatische Abfertigungsgeräte installiert

Ebenfalls in den Abflughallen A und B bietet Lufthansa jetzt 37 "Quick Check-in"-Selbstbedienungsautomaten einschließlich mehrerer Automaten zur Gepäckaufgabe. Diese Geräte können von Passagieren genutzt werden, die Flugkarten mit einem Magnetstreifen (ATB) haben, eine papierlose etix(R)-Flugkarte über ihre Kreditkarte oder ihre Lufthansa Miles & More Karte gebucht haben oder ihren Flug per Telefon, Fax, Internet oder über ein WAP (Wireless Application Protocol)-fähiges Mobiltelefon gebucht haben.

"Check-in T" beim AIRail Terminal

Nahe dem Eingang zum AIRail Terminal Flughafen Frankfurt bietet der eigene "Check-in T"-Bereich bequeme Abfertigungsmöglichkeiten (Gepäck und Bordkarte) für Passagiere, die per Fernzug anreisen. Das im Juni 2000 eingeweihte "Check-in T" steht sowohl Passagieren der Lufthansa und der durch die Lufthansa betreuten Fluggesellschaften als auch den Passagieren aller Fluggesellschaften zur Verfügung, die von der FAG betreut werden.

ots Originaltext: Flughafen Frankfurt/Main AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Flughafen Frankfurt/Main AG
Press & Publications (Abt. VSP)
z.Hd.: Robert A. Payne - Manager International Press
60547 Frankfurt am Main, Deutschland
Tel.: +49 69 690 -78547 (mit Sprachbox)
Fax: +49 69 690 -60548 or -59632
E-Mail: r.payne@frankfurt-airport.de

Website: http://www.frankfurt-airport.com (Klicken Sie auf "Press Center".)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS