KLM alps / Air Alps Aviation auf neuem Kurs

Innsbruck (OTS) - Als weiterer Schritt der seit Dezember eingeleiteten Restrukturierung stellt die Gesellschaft per 30. Jänner 2001 die Linie Innsbruck-Wien ein und nimmt dafür ab Sommerflugplan die Strecke Innsbruck - Zürich ins Programm auf. Ebenfalls wird per Ende Jänner das Angebot ab Klagenfurt auf eine Abendverbindung nach Zürich reduziert.

Innsbruck-Wien eingestellt, Innsbruck-Zürich neu ab Sommer 2001

Aufgrund der wirtschaftlich nicht entsprechenden Resultate auf der Linie Innsbruck-Wien stellt KLM alps / Air Alps Aviation per 30. Jänner 2001 die Verbindung ein. Trotz hervorragendem Service, attraktiven Preisen, bis zu vier täglichen Verbindungen sowie einem entsprechenden Werbeaufwand und Mitarbeiterengagement wurden diese im Frühling 2000 aufgenommenen Flüge nicht wie erwartet genutzt - die Auslastung blieb hinter den Erwartungen zurück. Bereits gebuchte Passagiere und Abo-Kunden werden gesondert informiert -Detailauskünfte in diesem Zusammenhang sind unter der Innsbrucker Telefonnummer +43 (0) 512 29 27 29 - 352 zu erfahren.

KLM alps / Air Alps Aviation hatte mit Aufnahme der Wienverbindung dem Wunsch der Wirtschaft nach einer Konkurrenz auf dieser Linie entsprochen und für eine Preisanpassung gesorgt.

"Aufgrund der bisherigen Entwicklung sehen wir mittelfristig keine positive wirtschaftliche Bedienung der Strecke und werden daher unsere Kapazitäten ab Sommerflugplan zwischen Innsbruck und Zürich einsetzen", kommentiert Geschäftsführer Helmut Wurm diese Entscheidung.

Diese Flüge nach Zürich werden seitens Tyrolean Airways mit Ende des Winterflugplans eingestellt. Durch die nahtlose Übernahme dieser Strecke durch KLM alps / Air Alps Aviation wird der Tiroler Wirtschaft und dem Tourismus diese wichtige Verbindung erhalten bleiben.

Klagenfurt reduziert

Aufgrund der kürzlich erfolgten Kündigung des Marketing- und Kooperationsvertrages durch "Kärnten Verkauf" und den Flughafen Klagenfurt und der Einstellung der damit verbundenen Marketingzuschüsse, ist eine wirtschaftliche Bedienung des Standortes Klagenfurt im bisherigen Umfang nicht mehr gegeben. Weiterhin bestehen bleibt eine Abendverbindung nach Zürich, die beste Umsteigeverbindungen bietet. Alle anderen Destinationen werden per 31. Jänner 2001 aus dem Programm genommen. Die Flugplanänderungen wurden mit unseren Partnern KLM und Crossair abgestimmt. Bereits gebuchte Passagiere werden gesondert informiert - Detailauskünfte in diesem Zusammenhang sind unter der Innsbrucker Telefonnummer +43 (0) 512 29 27 29 - 99 zu erfahren.

Turnaround eingeleitet

Mit den gesetzten Maßnahmen wird der beabsichtigte Turnaround eingeleitet. Ziel der Geschäftsleitung ist es, schnellstmöglich den Break-Event im Flugbetrieb wieder zu erreichen. KLM alps / Air Alps Aviation wird damit auch weiterhin mit modernstem Fluggerät und perfektem Service für Innovationen im österreichischen Luftverkehr zum Vorteil der Kunden sorgen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

KLM alps / Air Alps Aviation
Eduard-Bodem-Gasse 1/III, A-6020 Innsbruck
Tel. +43 (0) 512-29 27 29 - 0,
Fax +43 (0) 512-29 27 29-27
e-mail: office@klmalps.at
www.klmalps.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS