Campbell übernimmt marktführende Suppen- und Soßengeschäfte in Europa von Unilever Campbell / Gewinnschätzungen für 2. Quartal auf Grund hoher US-Ergebnisse bei Suppen angehoben

Camden, New Jersey (ots-PRNewswire) - Campbell Soup Company (NYSE:
CPB) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung über den Kauf mehrerer marktführender Suppen- und Soßengeschäfte in Europa von Unilever getroffen hat. Die Geschäfte haben zusammen Umsätze von mehr als 400 Millionen US-Dollar. Dazu gehören drei Tütensuppenmarken - "Batchelors" in Großbritannien, "Royco" in Frankreich und Belgien und "Heisse Tasse" in Deutschland - sowie die Fleischbrühwürfel "Oxo" in Großbritannien. Der Vertrag umfasst auch weitere Geschäfte in Belgien, Frankreich, Irland, Schweden, Finnland und den Niederlanden. Der Kaufpreis beträgt rund 1 Milliarde Euro oder 950 Millionen US-Dollar.

Diese Geschäfte werden auf Grund einer Zusage von Unilever an die Europäische Kommission im Zusammenhang mit der vorherigen Übernahme von Bestfoods veräußert, die im Oktober 2000 erfolgte. Die Übernahme der Unilever-Geschäfte durch Campbell gilt vorbehaltlich der Genehmigung durch die europäischen Aufsichtsbehörden und der geltenden Arbeitnehmerberatungsvorschriften.

Campbell erklärte, die Übernahme der etablierten Tütensuppenmarken werde seinen weltweiten Suppenbestand erweitern und seine gegenwärtigen Marktpositionen in Frankreich, Deutschland, Belgien und Großbritannien stärken. Tütensuppen sind die beliebteste Suppenform auf dem europäischen Kontinent, sie machen etwa die Hälfte des Verbrauchs nicht hausgemachter Suppen in Europa aus. Die Tütensuppenmarken, die Campbell nun übernimmt, sind alle die Nummer 1 in ihren jeweiligen Märkten und weisen solide Gewinne und Wachstumsprofile auf.

Mit der heutigen Maßnahme wird die Serie der erfolgreichen Suppen-und Soßenübernahmen von Campbell in der letzten Zeit in Europa fortgesetzt. 1997 kaufte Campbell "Liebig," die führende Dosensuppenmarke in Frankreich. 1996 übernahm Campbell "Erasco," die führende Dosensuppenmarke in Deutschland. 1995 kaufte Campbell "Homepride," die führende Kochsoßenmarke in Großbritannien. Seit der Übernahme durch Campbell konnten alle drei Geschäfte ihre Marktanteile erhöhen und wiesen durchgängige Umsatzsteigerungen aus.

"Diese Übernahme bedeutet eine erhebliche Stärkung für unsere Vision einer weltweiten Marktführerschaft bei Suppen. Sie ist ein großer Schritt vorwärts und stimmt mit unserer Botschaft überein, dass Campbell zum Handeln bereit steht," erklärte Douglas R. Conant, President und Chief Executive Officer von Campbell. "Die Übernahme dieser starken Marken ermöglicht Campbell, den höchsten Marktanteil bei den wichtigsten europäischen Suppenmarken zu erzielen und auf unserer bestehenden Infrastruktur in Europa aufzubauen. Wir können auf eine lange Liste von Erfolgen bei der Übernahme und Integration von Unternehmen in Europa verweisen. Wir haben ein starkes Managementteam in Europa, das diese Integration leitet."

Die Geschäfte, die Campbell nun übernehmen wird, verfügen zusammen über sechs Fertigungsstandorte in Großbritannien, Irland, Frankreich, Schweden und den Niederlanden und haben rund 1.300 Mitarbeiter. Gegenwärtig beschäftigt Campbell ca. 1.900 Mitarbeiter in Europa. Leiter des erweiterten europäischen Geschäfts wird Pierre Laubies, President of Campbell Europe.

Des Weiteren teilte Campbell mit, dass das Unternehmen zur Zeit seine Gewinnschätzungen für das am 28. Januar 2001 endende zweite Geschäftsquartal revidiert. Die Gesellschaft rechnet mit einem Gewinn je Aktie zwischen 0,63 USD und 0,65 USD, das sind vier bis sechs Cents über den gegenwärtigen veröffentlichten Schätzungen. Die Gesellschaft führte die höheren Schätzungen auf die hohen Ergebnisse in ihrem US-Suppengeschäft zurück, das durch Verbrauchermarketingprogramme - darunter die neue Werbekampagne "Mm! Mm! Good!", und das mehr der Jahreszeit entsprechende winterliche Wetter zustande kam. Für das ganze Jahr rechnet die Gesellschaft weiterhin damit, dass die Gewinne im wesentlichen auf dem gleichen Stand wie zuvor bleiben werden. Auf Grund des Erfolgs der Marketing-Initiativen der ersten Jahreshälfte will die Gesellschaft in ihren US-Kerngeschäften in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2001 die Marketingausgaben über die geplante Ausgabenzahlen hinaus erhöhen.

Die Gesellschaft hat für 11.00 Uhr Eastern Time eine Konferenzschaltung eingerichtet. Die Nummer wird im Laufe des Vormittags bekannt gegeben.

Die wichtigsten Marken, die Campbell gemäß der Vereinbarung mit Unilever übernehmen wird, sind:

MARKEN LAND PRODUKTGRUPPE

Batchelors Großbritannien Tütensuppe
Oxo Fleischbrühe

Lesieur Frankreich Mayonnaise und Dressings

Royco Frankreich,
Belgien Tütensuppe

Heisse Tasse Deutschland Tütensuppe

McDonnells Irland Tütensuppen und Soßenpulver

Bla Band Schweden Fertig-Tütensuppen und normale

Tütensuppen sowie Soßenpulver

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsbezogene Aussagen", welche die gegenwärtigen Erwartungen der Gesellschaft hinsichtlich ihrer zukünftigen Ergebnisse wiedergeben. Diese zukunftsbezogenen Aussagen stützen sich auf eine Reihe von Annahmen und Schätzungen, die ungenau sein können und Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten erheblich von den Ergebnissen abweichen, die von der Gesellschaft in einer zukunftsbezogenen Aussage vermutet oder geäußert wurden. Eine ausführlichere Diskussion dieser Risiken und Unwägbarkeiten finden Sie in dem aktuellsten eingereichten Formblatt 10-K und den danach vorgelegten offiziellen Unterlagen der Gesellschaft. Die Gesellschaft erklärt keinerlei Verpflichtung und Absicht zur Aktualisierung der zukunftsbezogenen Aussagen, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieser Pressemitteilung wiederzugeben.

Über Campbell Soup Company

Die Campbell Soup Company ist weltweiter Hersteller und Vertriebsgesellschaft von feinen Qualitätssuppen, Soßen, Getränken, Gebäck, Süßwaren und Fertiggerichten.

Die Gesellschaft verfügt über einen Bestand von mehr als 20 marktführenden Marken mit jeweils über 100 Millionen US-Dollar Umsätzen. Dazu gehören "Campbell's"-Suppen in aller Welt, "Erasco"-Suppen in Deutschland und "Liebig"-Suppen in Frankreich, die Kekse und Cracker "Pepperidge Farm", die Säfte "V8" und "V8 Splash", die mexikanischen Soßen "Pace", die Pasta-Soßen "Prego", die Pastamarke "Franco American", die Fleischbrühen "Swanson", die Soßenmarke "Homepride" in Großbritannien sowie "Arnott's"-Kekse in Australien und "Godiva"-Schokolade in aller Welt. Die Gesellschaft wird von mehr als 22.000 Beschäftigten in aller Welt kompetent getragen. Nähere Informationen über das Unternehmen finden Sie auf der Campbell-Website im Internet unter www.campbellsoup.com

ots Originaltext: Campbell Soup Company
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Jerry Buckley, Medien, +1 856-342-6007, oder
Leonard Griehs, Analysten, +1 856-342-6428,
beide Campbell Soup Company

Website: http://www.campbellsoup.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE