Neue Projekte im KlangTheater GanzOhr: Das RadioKulturhaus eröffnet seine dritte Bühne

Wien (OTS) - Am 12. Februar 2001 startet die neue Veranstaltungsreihe "DichterHören - Tonspuren" im KlangTheater GanzOhr. Damit wird neben dem Großen Sendesaal und dem RadioCafe eine dritte, ganz spezifische Bühne im RadioKulturhaus eröffnet.****

Die bereits etablierten Bühnen im Großen Sendesaal und im RadioCafe werden ab 12. Februar um einen dritten Veranstaltungsort im RadioKulturhaus ergänzt. Neben den weiterhin zu besuchenden SoundShows - die fünfte wird im Herbst Premiere feiern - wird das mit allen technischen Raffinessen ausgestattete KlangTheater jetzt auch als Plattform "der anderen Art" genutzt. Zu erleben sind dort künftig multimediale Events, die aufgrund der technischen Ansprüche nur in diesem speziellen Ambiente zum Tragen kommen.

Mit "DichterHören - Tonspuren" soll zweiten Monat im KlangTheater GanzOhr eine große österreichische Dichterpersönlichkeit in einem multimedialen Porträt gewürdigt werden. Der erste Zyklus dieser Reihe von 12. bis 15. Februar ist Thomas Bernhard gewidmet, der am 9. Februar seinen 70. Geburtstag gefeiert hätte und dessen Todestag sich am 12. Februar zum 12. Mal jährt. Burgschauspieler Wolfgang Gasser wird Texte von Bernhard lesen, ergänzend dazu gibt es Video- und Toneinspielungen, in denen der Autor im Orginalton zu hören sein wird.

Im April wird "DichterHören - Tonspuren" H. C. Artmann gewidmet sein, im Juni Ingeborg Bachmann. Elias Canetti und Heimito von Doderer stehen ebenfalls noch heuer auf dem Programm.

Ein weiteres, neues Projekt startet im März dieses Jahres: Im Rahmen des Festivals "Hörgänge" werden Künstlergruppen die exzellente technische Ausstattung des KlangTheaters für Klang- und Bildprojektionen zu abendlichen, experimentellen Abenteuern nutzen -das KlangTheater als musikalisches Instrument für Konzerte von Computer-Künstlern und solchen, die sich mit den Neuen Medien künstlerisch auseinandersetzen.(hb)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA