Der Kampf für die Ybbstalbahn geht weiter

Künstler senden Plakate an Politiker

Wien (OTS) - Auf originelle Weise kämpft das Proponentenkomitee "Ybbsitzer Künstler" für den Weiterbestand der Ybbstalbahn. Vorerst erhalten alle NÖ Landesregierungsmitglieder, sowie weitere Entscheidungsträger Niederösterreichs Plakat und Appell zur Rettung der Ybbstalbahn in einer Planrolle. In weiterer Folge wird die Plakataktion auf die Bundesregierungsebene ausgedehnt.

Mit Wehmut denkt heute jeder an die Fehlentscheidung der damals eingestellten Salzkammergut - Lokalbahn. Soweit darf es in der heutigen Zeit gar nicht mehr kommen ! Trotz des jahrzehntelangen Investitionsstopps (Ausnahme: Beschaffung Triebwagen Reihe 5090) und Sperre der Bergstrecke zwischen Lunz/See und Kienberg - Gaming, wird die Ybbstalbahn noch immer halbwegs den Wünschen der Region gerecht. Eine Modernisierung im Güter- und Personenverkehr und natürlich das Aufsperren der Bergstrecke würde die Attraktivität der Bahnlinie wesentlich erhöhen, zusätzlich könnte dieses techni-sche Kulturerbe weiteren Generationen dieser Tourismusregion nützen.

Was ist eine Region Eisenstraße ohne Eisenbahn wert? Abgesehen von der günstigen Verbindung zu allen Eisenstraßensehenswürdigkeiten ist die Ybbstalbahn der idealste Zubringer für Wanderer und Radsportler.

Lieber jetzt für die Ybbstalbahn eintreten, als ihr später nachweinen, ist die Devise der 17 Mostviertler Künstler: Josef Barmer, Gunter Damisch, Josef Eybl, Hans Fabian, Uwe Hauenfels, Ernst Höffinger, Hubert Hölzl, Miguel Horn, Robert Kabas, Leopold Kogler, Pius Litzlbauer, Herbert Petermandl, Josef Reisinger, Susanne Steinbacher, Andreas Steiner, Elfi Stummer, Lois Wagner.

Unterstützungserklärungen von BM Elisabeth Gehrer, Madeleine Petrovic und Erika Pluhar liegen ebenfalls vor.

Proponentenkomitee Ybbsitzer Künstler Vorsitz: Martin Ortner, Wiener Symphoniker, 3341 Ybbsitz, Prochenbergstraße 25, Tel.: 07443 / 86513

FAHRGAST - Die österreichische Fahrgastvertretung A-1060 Wien, Magdalenenstraße 13/1/2, (01) 587 10 69 e-Mail: Fahrgast@gmx.at, Homepage: http://www.fahrgast.at/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Martin Ortner
Verein FAHRGAST
Tel. (01) 798 31 19 Anny Farkas

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS