"Ferien-Messe 2001" in Wien: Mit Besucherrekord in eine neue Aera

Knapp 50.000 Besucher bei erster Ferien-Messe unter der Führung von Reed Messe Wien +++ Tolle Stimmung unter Ausstellern und Besuchern +++ Neuerungen brachten gewünschten Erfolg

Wien (OTS) - Mit einem Besucherrekord ist am 28. Jänner die Ferien-Messe zu Ende gegangen. Knapp 50.000 Besucher kamen zur größten Reisemesse Österreichs, die heuer erstmals unter der neuen Führung von Reed Messe Wien stattfand. Mehr als 430 Aussteller aus 45 Ländern präsentierten vier Tage lang die neuesten Urlaubstrends und die aktuellsten Angebote.

Johann Jungreithmair, Generaldirektor von Reed Messe Wien, kann am letzten Messetag eine überaus erfreuliche Bilanz ziehen: "Die tolle Stimmung, die anlässlich der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Präsident Komm.Rat Walter Nettig geherrscht hat, hat sich über die ganzen vier Tage lange gehalten und ist schlussendlich in diesen tollen Besucherrekord gegipfelt. Die zahlreichen Maßnahmen, die in den letzten Monaten von Generaldirektor Günther Sallaberger initiiert und durch Reed nun noch verstärkt worden sind, haben zum gewünschten Erfolg geführt. Besonders gefreut habe ich mich darüber, dass viele prominente Gäste, die der Ferien-Messe in den letzten Jahren den Rücken gekehrt haben, heuer von uns wieder begrüßt werden konnten."

Und Messeleiterin Karin Mückusch ergänzt: "Die zahlreichen Serviceverbesserungen, spezielle Themen wie die Sonderschau "Seidenstraße" und auch die Senkung der Eintrittspreise haben bei den Besuchern zu einer wesentlich besseren Beurteilung der Ferien-Messe als in der Vergangenheit geführt."

Gute Noten für die Veranstaltung

Eine Befragung, die von einem unabhängigen Meinungsforschungsinstitut während der Messe durchgeführt wurde, bestätigt dies: Demzufolge beurteilten beinahe 80 Prozent der Besucher die Ferien-Messe als "Sehr gut" oder "Gut". Und rund 90 Prozent der Befragten wissen schon jetzt, dass sie zur nächsten Messe im Jänner 2002 auf jeden Fall wiederkommen werden.

Bereichsleiterin Mag. Christine Kosar: "Aus der Befragung geht eindeutig hervor, dass auf der Wunschliste der Besucher ganz oben nur eine Messe- und Informationsplattform mit umfassendem Angebot in Wien steht, und das sollte in jedem Fall die Ferien-Messe sein."

Tolle Stimmung in den Hallen

Hochzufrieden mit der heurigen Ferien-Messe zeigten sich die Aussteller. "Die Messe ist von einer totalen Aufbruchsstimmung unter den Ausstellern und Besuchern gekennzeichnet.", freut sich Dr. Janos Erdei, Direktor des ungarisches Tourismusamtes. "Ich fühle mich heuer hier sehr wohl!"

Begeistert auch Peter Rossiwall vom African Safari Club: "Der Wechsel zu Reed hat sehr gut getan und wurde von der gesamten Tourismusbranche begeistert aufgenommen. Den Besuchern der heurigen Ferien-Messe muss ich ein echtes Kompliment aussprechen. Sie sind sehr interessiert und kommen mit ganz konkreten Fragen zu uns. Die Qualität wird wirklich von Jahr zu Jahr besser."

Für die nächste Ferien-Messe im Jänner 2002 gibt es bereits eine Reihe von neuen Ideen und schon jetzt Teilnahmeabsichten von Unternehmen, die der Veranstaltung in den letzten Jahren den Rücken gekehrt hatten.

Wichtig: Diese Presseinformation ist auch im Internet unter www.ferien.co.at abrufbar.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Reed Messe Wien
Pressestelle
Mag. Bettina Ometzberger
Tel.: (01) 727 20-226
bettina.ometzberger@messe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWM/OTS