28.01.01 ÖAMTC: Tauerntunnel nach Unfall gesperrt

Umfangreiche Stauungen im Sonntag-Nachmittagsverkehr

Wien (ÖAMTC-Presse) - Sonntag Nachmittag kurz nach 15:00 Uhr verursachte nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der A 10, Tauernautobahn, Richtung Salzburg, zwischen Paß Lueg und Golling kilometerlange Stauungen im Sonntag-Nachmittagsverkehr.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache war ein Pkw mit zwei Insassen im Hiefler Tunnel ungebremst in die Tunnel-Nische gekracht. Ersten Meldungen zufolge wurden beide Personen lebensgefährlich verletzt.

Die Tauernautobahn mußte für längere Zeit gesperrt werden. Im dichten Abendverkehr bildeten sich sofort mehrere Kilometer Rückstau. Auf der Umleitungsstrecke über die B 159, Salzachtalstraße, kam es laut ÖAMTC immer wieder zu Verzögerungen.

(Forts.mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale/La

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC