Morak bestellt eigenen Tanzbeirat

Wien (OTS) - "Ich halte den zeitgenössischen Tanz für eine wesentliche Kunstäußerung unserer Zeit, dessen Stellenwert in Österreich bisher zu wenig berücksichtigt wurde" sagte Staatssekretär Franz Morak anlässlich der Bestellung des neunen Tanzbeirates.

Der Tanzbeirat, bis dato Teil des Bühnenbeirates, wird nun als eigenständiges Gremium eingesetzt und in Zukunft aus fünf Mitgliedern bestehen. Die bisher für Tanz zuständigen Mitglieder im Bühnenbeirat, Andrea Amort und Silvia Kargl bleiben bis zum Ablauf ihrer dreijährigen "Amtsperiode" Ende 2001 im neuen Beirat, Anneliese Steiner scheidet nach dreijähriger Tätigkeit aus dem Bühnenbeirat aus. Als neue Mitglieder wurden Liz King, Esther Linley und Harmen Tromp in den Tanzbeirat berufen.

"Mit dem neuen Beirat möchte ich ein sichtbares Signal dahingehend setzen, dass der zeitgenössische Tanz für den Bund in Zukunft ein zentrales Anliegen ist" sagte Morak abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Katharina Stourzh
Tel.: (01) 53115/2228
e-mail: katharina.stourzh@bka.gv.at

Staatssekretariat für Kunst und Medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKM/OTS