Swoboda: Neugestaltung des Berliner Schlossplatzes ist spannendste städtebauliche Aufgabe in Europa

Wien (SK) Die internationale Expertenkommission "Historische Mitte Berlin" zur Neugestaltung des Berliner Schlossplatzes hat heute, Freitag, unter dem Vorsitz des SPÖ-EU-Abgeordneten und ehemaligen Wiener Planungsstadtrates Hannes Swoboda ihre Arbeit aufgenommen. Der Kommission gehören unter anderem auch der Präsident des deutschen Bundestages Wolfgang Thierse und der deutsche Bau- und Verkehrsminister Kurt Bodewig an. ****

Außerdem sitzen in der Kommission aber auch Jerry Speyer, ein New Yorker Immobilien-Tycoon, der Unternehmensberater Roland Berger und der pensionierte deutsche Finanzstaatssekretär Peter Klemm neben Architekten wie Josef Paul Kleihues und den Politikern Reinhard Klimmt, Michael Naumann und Franziska Eichstädt-Bohlig.

Für Hannes Swoboda ist die Neugestaltung des Berliner Schlossplatzes die spannendste städtebauliche Aufgabe in Europa. "Es geht nicht nur um die Frage Schlossaufbau Ja oder Nein oder um den Erhalt des Palastes der Republik, sondern um eine gesamte und kohärente Gestaltung des zentralen Raumes in der Mitte Berlins. Die Arbeit der Kommission wird ca. ein Jahr dauern", erklärt der SPÖ-EU-Delegationsleiter gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. (Schluss) ml/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK