AK-Veranstaltung am 31. Jänner 2001: Mehr Sicherheit bei Lebensmitteln

Wien (AK) - BSE-Affäre, illegale Medikamente im Schweinefutter, unzufriedenstellende Lebensmitteltests, falsche Kennzeichnungen -seit Wochen häufen sich die Meldungen über Skandale. Wie gut ist nun die Lebensmittelkontrolle? Wie sicher sind die Lebensmittel? Wie steht es um die Kontrolle der Futtermittel? Sind die Straf-Regelungen ausreichend? Sind neue Gesetze notwendig?
Bei einem AK-Expertengespräch soll darüber diskutiert sowie Forderungen präsentiert werden.

Mittwoch, 31. Jänner 2001, ab 9.30 Uhr
Großer Sitzungssaal des Bildungszentrums der AK Wien
1040, Theresianumgasse 16-18

AK Präsident Herbert Tumpel
Harald Glatz, Leiter der Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien
Heinz Schöffl, Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien
Petra Lehner, Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien
Johann Gyimothy, Bundesanstalt für Lebensmitteluntersuchung und -forschung
Maria Safer, Lebensmitteluntersuchungsanstalt Wien
Hubert Vyskocil, Direktor des Wiener Marktamtes
Andreas Steidl, Agrarmarkt Austria
Alfred Kallab, Tierarzt
Michael Zoklits, "Ernte für das Leben"
Kurt Kögler, Fa Prämix Futtermittel

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei diesem AK-Expertengespräch begrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 501 65-2677
email: akpresse@akwien.or.at
http://www.akwien.atAK Wien Presse Doris Strecker

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW