Kunst im OeNB-Geldzentrum

Wien (OTS) - Heute Vormittag wurde im Geldzentrum der Oesterreichischen Nationalbank im Rahmen einer feierlichen Matinée die Bronzeskulptur "Hommage à Sonny Liston"von Herrn Prof. Alfred Hrdlicka im Beisein des Künstlers enthüllt.

Dieses Werk des bedeutenden österreichischen Bildhauers zählt zu seinem Themenkreis "Gladiatoren" und ergänzt die OeNB-Sammlung "Die figürliche Skulptur nach 1945" in ganz hervorragender Weise.

Gouverneur Dr. Liebscher konnte in seiner Ansprache anläßlich dieses jüngsten von der Oesterreichischen Nationalbank erworbenen Kunstobjektes auf die bereits zur Tradition gewordene Förderung österreichischer Kunst durch die Notenbank hinweisen.

Das besondere Naheverhältnis der OeNB zur Kunst ergab sich sowohl aus den zahlreichen künstlerischen Motiven bzw. Abbildungen von Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst, welche die Schilling-Banknoten und -münzen immer trugen - fortgesetzt im Design der Euro-Banknoten -, als auch aus der letztendlich daraus resultierenden Verpflichtung, die Kunst im Gegenzug entsprechend zu fördern.

Die OeNB hat für ihr im Jahr 1998 eröffnetes Geldzentrum ein eigenes Kunstkonzept festgelegt, welches von Herrn Dr. Klaus Albrecht Schröder, Direktor der Albertina, und Herrn Architekt Professor Wilhelm Holzbauer entwickelt wurde. Das dabei festgelegte Sammlungsprofil sollte eine im Wesentlichen in Österreich bisher nicht abgedeckte Themenzusammenstellung umfassen. Die Entscheidung fiel zugunsten zweier Themenkreise: "Die figürliche Skulptur nach 1945" sowie "Österreichische Malerei nach 1945". Diese Sammlung konnte heute wieder um ein einzigartiges Kunstwerk bereichert werden.

Im Anschluß an die einleitenden Worte von Herrn Gouverneur Dr. Liebscher ging Herr Dir. Dr. Schröder in seiner umfassenden Würdigung auf dieses Werk Prof. Hrdlickas näher ein, erläuterte die künstlerischen Aspekte und die Bedeutung dieser Skulptur mit dem Hintergrund des gesamten Schaffens des großen österreichischen Bildhauers.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat des Direktoriums /
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr.: (1) 404 20 DW 6666
http://www.oenb.at

Oesterreichische Nationalbank

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB/ONB