Das Finanzministerium auf dem Weg zu E-Government

Die wichtigsten Formulare für das Jahr 2000 - die ersten Formulare mit Speichermöglichkeit

Wien (OTS) - Ab sofort bietet das Finanzministerium auf seiner Homepage eine erweiterte Liste von Download-Formularen an. Unter www.bmf.gv.at (Rubrik Steuern/Formulare) finden sich die wichtigsten Finanzformulare für das Jahr 2000. Die meisten davon stehen entweder zum Ausdrucken (reine PDF-Dateien, die schnellste Variante) oder bereits in einer aufwendigeren Version zum Ausfüllen zur Verfügung (das Formular kann bereits direkt am Computer ausgefüllt und danach ausgedruckt werden).

Neu: Formulare zum Abspeichern

Als eine der ersten Behörden bietet das Finanzministerium eine Lösung an, wo User das heruntergeladene Formular nicht nur ausfüllen sondern auch abspeichern können - ohne dass man dafür eine kostenpflichtige Zusatzsoftware benötigt.

Matthias Winkler, Pressesprecher, erläutert die Vorteile: "Der User kann sein Formular herunterladen, ausfüllen, ausdrucken und abspeichern. Damit sind im Folgemonat/Folgejahr nur mehr jene Daten zu korrigieren, die sich geändert haben. Die Stammdaten (Name, Steuernummer, etc.) können übernommen werden. Im Hintergrund steht eine aufwendige Logistik, die den User durch die einzelnen Felder führt und bestimmte, vorherdefinierte Auswahlmöglichkeiten anbietet. Zusätzlich erfolgen die Berechnungen automatisch direkt beim Ausfüllen."

Die Speichermöglichkeit von Download-Formularen wird zunächst an der Umsatzsteuervoranmeldung (U30) und der Arbeitnehmerveranlagung (L1) erprobt, im ersten Quartal 2001 werden die wichtigsten Finanzformulare umgestellt.

Matthias Winkler abschließend: "Damit befindet sich das Finanzministerium am Weg zu E-Government: mitttelfristiges Ziel ist die elektronische Übermittlung von Formularen direkt an das zuständige Finanzamt und die elektronische Weiterverarbeitung von Daten."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

BM für Finanzen
Matthias Winkler
Pressesprecher
Tel.: +43 / 1 / 514 33 -1440
www.bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI/OTS