Neuer Luchs im Tier- und Naturpark Schloss Herberstein

Herberstein (OTS) - Was für Rinder gilt, gilt zum Glück nicht für Luchse und somit konnte ein weiblicher Luchs aus dem deutschen Zoo in Osnabrück ungehindert in den Tier- und Naturpark Schloss Herberstein nach Österreich reisen. Das erst 9 Monate junge Mädel lebt seit heute gemeinsam mit Tobi - ihrem zukünftigen Partner -im neuen - 2.000 m2 grossen - Zuhause. Trotz ihrer noch geringen Grösse hat der 14-jährige Tobi (für den damit die Zeit der Einsamkeit vorbei ist) offensichtlich Respekt und nähert sich nur sehr vorsichtig - nicht unbedingt die schlechteste Vorgensweise bei einer jungen Dame mit der man vermutlich den Rest seines Lebens verbringen wird. Aufmerksam verfolgt werden die Fortschritte in der jungen Beziehung einerseits von den Tierpflegern aber auch vom zweiten Luchspärchen, das das angrenzende Gehege bewohnt.

In freier Wildbahn leben Luchse in festen Revieren, deren Grösse in erster Linie vom Nahrungsangebot abhängig ist. Entgegen dem - noch immer verbreitet auftretenden - Märchen vom Luchs als 'Lustmörder', kommt dem Luchs eine sehr wichtige gesundheitsregulatorische Aufgabe zu. Seine Beute besteht vorwiegend aus schwächeren, kranken und alten Tieren. Luchse waren im 19. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum bereits ausgerottet und gelten noch heute als gefährdet. Dass Luchse als der wichtige Bestandteil der Natur gesehen werden, der sie sind und als solcher auch in den heimischen Wäldern akzeptiert werden, ist eine wichtige Aufgabe und Ziel der wissenschaftlich geleiteten Zoos.

Tier- und Naturpark Schloss Herberstein täglich von 10 - 16 Uhr geöffnet Terrarienausstellung: täglich 10 - 16 Uhr Schlossführungen täglich um 13, 14 und 15 Uhr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andreas Kaufmann
Tier- und Naturpark Schloss Herberstein OEG
Tel: +43(0)3176 8825 Fax: +43(0)3176 877 520
e-mail: andreas.kaufmann@herberstein.co.at www.herberstein.co.at

. Fotos:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZOO/OTS