Merloni Elettrodomestici: Rekordjahresergebnis für 2000 / 1.586 Millionen Euro Umsatz (eine Steigerung von 12 %) und eine Gewinnsteigerung von 52 Prozent

Mailand (ots-PRNewswire) - 2001 Einführung der Marke "Solutions" und eines pay-per-use-Systems

Beim heutigen Meeting in Fabriano überprüfte die Geschäftsführung von Merloni Elettrodomestici die provisorischen Ergebnisse des Bilanzentwurfs für das Geschäftsjahr 2000, das einen Konzernumsatz in Höhe von 1.586 Millionen Euro aufweist; dies bedeutet eine Steigerung von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gewinn vor Steuer beläuft sich auf 62 Millionen Euro, eine Steigerung von 52 Prozent gegenüber 1999. Die Betriebsgewinnspanne betrug 94 Millionen Euro (sechs Prozent des Umsatzes), eine Steigerung von 34 Prozent gegenüber den 70 Millionen Euro von 1999 (fünf Prozent des Umsatzes).

Das Handelsvolumen des europäischen Markts für Haushaltsgeräte nahm um fünf Prozent zu; gleichzeitig sanken die Einzelhandelspreise um 1,5 Prozent. 2000 war außerdem eine Verteuerung der Rohstoffpreise zu verzeichnen.

Erfolgreiche Produkteinführungen, die 52 Prozent der Gesamtproduktion ausmachten, eine 30-prozentige Verkürzung der Markteinführungszeiten, ermöglicht durch die zunehmende Digitalisierung der Produkte, und eine Reorganisierung im Geschäftsjahr 1999 haben den Grundstein für die Rekordergebnisse des Jahres 2000 gelegt. Der Wert der Marken Ariston und Indesit wird durch den Werbeetat bestätigt, der auf 75 Millionen Euro erhöht wurde.

Investitionen in neue Produkte, weiteren technologischen Fortschritt und die neue Online-Organisation beliefen sich auf eine Summe von 101 Millionen Euro gegenüber 95 Millionen Euro im Vorjahr. Unter den Ausgaben für 2000 sollte auch die Akquisition des russischen Unternehmens Stinol verbucht werden, dessen Geschäftsergebnisse im Jahresabschluss 2001 konsolidiert werden. Insgesamt wurden folglich 239 Millionen Euro investiert.

Ein starker Anstieg der Eigenkapitalrendite ist ebenso zu erwarten. In Einklang mit den Strategien zur Unternehmensentwicklung und infolge der Akquisition von Stinol stieg die Verschuldung auf 235 Millionen Euro an; dadurch steigt das Verbindlichkeiten-zu-Eigenkapital-Verhältnis auf 0,82 an. Ohne die außerordentlichen Belastungen der Stinol-Akquisition betrüge die Verschuldung 98 Millionen Euro: Das Verbindlichkeiten-zu-Eigenkapital-Verhältnis würde somit von 0,38 auf 0,34 sinken.

2001 wird Merloni Elettrodomestici das Serviceelement seiner Sparte Haushaltsgeräte mit der Einführung der neuen Marke "Solutions" weiter entwickeln; "Solutions" ist ein Multi-Service-Provider für das Zuhause. Die neue Marke wird ein Franchisenetz an Beratern nutzen, das Kunden zunehmend integrierte Lösungen für den Haushalt bietet. In Italien werden bereits heute 600 Techniker eingesetzt, während im restlichen Europa 1.500 Servicezentren eingerichtet wurden, die das Handling von über fünf Millionen Kontakten pro Jahr gewährleisten. Für das Geschäftsjahr 2000 erwirtschafteten diese Zentren einen Umsatz von 88 Millionen Euro.

Der pay-per-use-Service, der in Zusammenarbeit mit Enel Distribuzione erarbeitet wurde, wird im Herbst eingeführt werden. Der Service kann bei jedem autorisierten Händler aktiviert werden. Merloni Elettrodomestici wird digitale Waschmaschinen installieren und mit dem Internet verbinden: Auf diese Weise können Produktdaten über Funktionen und Verbrauch an das Unternehmen übertragen werden. Ähnlich wie bei Pay-TV-Decodern kann der Kunde wählen, ob er das Produkt kaufen oder nur die Gebühren für Aktivierung und Service entrichten will. Auf diese Weise können sich Verbraucher für eine bescheidene Aktivierungsgebühr mit hochleistungsfähigen Produkten und Dienstleistungen versorgen.

P.S.: Entsprechend dem Kommuniqué der CONSOB vom 31.1.1996 werden die Leser darauf hingewiesen, dass die oben angeführten Zahlen bisher noch nicht von externen Wirtschaftsprüfern oder den satzungsgemäßen Rechnungsprüfern des Unternehmens geprüft worden sind.

Die Geschäftsführung von Merloni Elettrodomestici wird am 14. März 2001 zusammentreffen, um das vorläufige Budget zu erörtern und zu bewilligen.

Weitere Informationen über "Solutions", "Time to Market" und "The new Internet platforms" finden Sie im Internet unter
http://www.merloni.com/eng/media/1_5_2_press_releases.html

ots Originaltext: Merlonio Elettrodomestici
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Alfonso Patruno bei Merloni, Tel.: +39.732.66.24.29

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE