DER STANDARD-Vorausmeldung: "Gaugg für Abschaffung des Versicherungsverbandes - Rot raus, Blau rein ist Jörg Haider peinlich - aber Sallmutter soll weg" - Erscheinungstag 26.01.01

Wien (OTS) - FPÖ-Sozialsprecher Reinhart Gaugg, der als möglicher Nachfolger für Hans Sallmutter an der Spitze des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger gilt, plädiert im Standard-Gespräch für eine Zerschlagung des Hauptverbandes: "Aus meiner Sicht braucht man den Hauptverband nicht mehr. In den letzten Jahren wurde jede Menge dort verschlafen. Der Hauptverband hat bewiesen, dass er überflüssig ist, weil er hat sich immer zurückgelehnt und gesagt hat, macht nur." Man könne die Aufgaben des Hauptverbandes im Sozialministerium ansiedeln. Derzeit, so Gaugg, werde in einem Expertengutachten die Rechtslage geprüft.

Unabhängig von diesem Vorschlag steht die Entscheidung über die Führung des Hauptverbandes bevor. Der für die Bestellung zuständige Sozialminister Herbert Haupt lobte vor einem Gespräch mit Sallmutter demonstrativ Gaugg. Jörg Haider hingegen sprach sich für einen Experten aus.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 531 70/428

Der Standard

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PST/OTS