Kopietz: LIF betreibt Ideenklau von Wiener SPÖ

"Mobilitätscard" bereits vor Monaten in den "Visionen 2010" veröffentlicht

Wien (SPW) "Es freut uns natürlich, wenn die anderen Parteien von unseren Ideen so begeistert sind, dass sie diese gleich selbst übernehmen und als Wahlkampfschlager verkaufen. Dennoch muss ich das Liberale Forum in aller Deutlichkeit darauf hinweisen, dass die heute von Ihnen vorgestellte Mobilitätscard eine Idee der Wiener SPÖ ist", erklärte der Landesparteivorsitzende der Wiener SPÖ, LAbg. Harry Kopietz am Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien.****

Trotz des "sicherlich positiv einzuschätzenden Versuches, sich an die zukunftsweisenden Ideen von Bürgermeister Häupl anzuhängen", stelle diese Aktion dem "ideenlosen LIF" aber ein trauriges Zeugnis aus. "Sollte das LIF über keinen Internetanschluss verfügen, um die weiteren Vorschläge der "Visionen 2010" von der Homepage der SPÖ Wien unter www.wien.spoe.at herunterzuladen, können wir ihnen das Zukunftsprogramm der SPÖ Wien aber auch gerne in gedruckter Form übermitteln", so Kopietz abschließend. (Schluss )sl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW