LR Stemer: Golfsport blüht im Ländle auf

Hervorragende Arbeit eines noch jungen Verbandes; Schwerpunkt Nachwuchs

Bregenz (VLK) - "Der Golfsport hat in Vorarlberg innerhalb
weniger Jahre einen enormen Aufschwung genommen. Diese
Entwicklung ist der konsequenten Aufbauarbeit der
Verantwortlichen in diesem noch sehr jungen Sportverband zu verdanken." Das sagte Sportlandesrat Siegi Stemer heute,
Donnerstag, bei einem Pressegespräch des Vorarlberger Golfverbandes. ****

Bei der Gründung des Verbandes im Oktober 1993 gab es in Vorarlberg erst einen einzigen Verein, den Golfclub Montafon (Schruns/Tschagguns). In kurzer Zeit folgten weitere Klubs in
Brand, Braz, Riefensberg/Sulzberg und im Hochmontafon. Somit
zählt der Golfverband im Ländle heute fünf Klubs mit knapp
1.700 Mitgliedern. Weitere 500 Vorarlberger Golfer sind
Mitglieder bei Klubs in Lindau und Innerösterreich.

Der Vorarlberger Golfverband weist jährlich zweistellige Zuwachsraten auf. Dies sei auch ein maßgeblicher Verdienst
des Gründungspräsidenten Vinzenc Nemes, betonte Landesrat
Stemer: "Dieser Pionier des Vorarlberger Golfsportes hat sich
stets mit Rat und Tat eingesetzt, wenn es etwa um die
Schaffung von Anlagen oder die Durchführung von Turnieren
ging." Seine Gratulation richtete Stemer auch an den
Nachfolger Nemes´, Gerold Hirn, der anlässlich der Jahreshauptversammlung zum neuen Verbandspräsidenten gewählt
wird. Erfreulich ist auch, so der Landesrat, dass im
Landesvorstand alle Club-Präsidenten und der
Schulgolfreferent vertreten sind.

Golf gewinnt auch für den Nachwuchssport an Bedeutung.
"Heuer wird erstmalig ein Jugendkader installiert und somit
die leistungssportliche Ausrichtung vom Verband übernommen.
Tolle Impulse bringt auch die Aktion 'Schule und Golf', für
die sich der neue Vizepräsident Peter Steurer in besonderer
Weise engagiert", so Stemer.
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL