Sima: Verbot der Verwendung von Tiermehl in Düngung kommt!

Regierungsvorlage in Reaktion auf SPÖ-Entschliessungsantrag

Wien (SK) Hoch erfreut zeigte sich heute SPÖ-Umweltsprecherin Ulli Sima, dass die blau-schwarze Regierung auf eine Forderung der SPÖ schnell und anders als üblich reagierte. In einem Entschliessungsantrag hatte die SPÖ bereits vor mehr als einer Woche das Verbot von Tiermehl in der Düngung gefordert und wollte heute einen diesbezüglichen Antrag einbringen. Im Rahmen des heutigen Landwirtschaftsausschusses hat die Regierung in Reaktion auf den SPÖ-Entschliessungsantrag einen Gesetzesantrag vorgelegt, der der Forderung des SPÖ-Antrags nach einem Verbot von Tiermehl in der Düngung entspricht, so die SPÖ-Umweltsprecherin gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

"Über den BSE Erreger, seine Übertragungsarten und seine Entstehung sind derzeit nur sehr wenige Fakten bekannt. Solange dies der Fall ist, ist die Gefahr, den BSE-Erreger vielleicht hektarweise über die Felder zu spritzen, einfach zu gross." Sima erklärte abschliessend, dass sie sehr zufrieden mit der schnellen Reaktion der Regierungsfraktionen sei. (Schluss)wf/cb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK