Partik-Pablé: Görg war willfähriger Erfüllungsgehilfe Häupls

Keine eigenen Konzepte der Wiener ÖVP - Nur FPÖ kann rot-grünes Chaos verhindern

Wien, 2001-01-25 (fpd) - Als völlig unglaubwürdig bezeichnete die freiheitliche Spitzenkandidatin für die Wiener Landtagswahlen, Dr. Helene Partik-Pablé, die heutigen Aussagen des Wiener ÖVP-Obmanns Görg, wonach die ÖVP eine "klare Alternative zu Rot-Grün" sei. ****

Görg habe jahrelang die linke Politik Häupls unterstützt und sei dessen willfähriger Erfüllungsgehilfe gewesen, erklärte Partik-Pablé. Daß er jetzt die freiheitliche Warnung vor dem rot-grünen Chaos in Wien ungeniert kopiere, zeige, daß er ohne die Weisungen Häupls zu gar nichts fähig sei. Über eigene originelle Konzepte verfüge die Wiener ÖVP nicht, eigene Akzente habe sie keine gesetzt. "Das ist allerdings auch schwierig, wenn man sich vier Jahre lang ausschließlich am Parteiprogramm der SPÖ orientiert hat."

Die FPÖ sei die einzige nicht linke Partei in Wien, stellte die Spitzenkandidatin klar, die der ÖVP vorwarf, für die Öffnung der Gemeindebauten für Ausländer einzutreten, obwohl 11.000 junge Wienerinnen und Wiener auf eine solche warten würden. So habe etwa ÖVP-Landesgeschäftsführer Gerstl am 10.11.99 die Öffnung der Gemeindebauten für Ausländer gefordert und auch das kommunale Wahlrecht für Ausländer thematisiert (OTS 181, 10.11.99). Die ÖVP habe sich leider schon lange von bürgerlicher Politik verabschiedet.

"Wer das rot-grüne Chaos verhindern will, muß FPÖ wählen", betonte Partik-Pablé. Eine rot-grüne Koalition für Wien würde eine ungezügelte Zuwanderung, Drogenfreigabe, eine Öffnung der Gemeindebauten für Ausländer, einen gewaltigen Rückschritt in das verkehrspolitische Mittelalter und eine Legitimierung der Donnerstagsdemonstrationen linker Chaoten bringen. "Diese Horrorvision darf nicht Wirklichkeit werden." (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC