Maier: Knapp 260 Millionen Schilling Schaden durch Schweizer Importverbot

Bauernfunktionäre machten Druck gegen Tierärzte

Wien (SK) "Der wirtschaftliche Schaden, der den österreichischen Bauern, Fleischhauern und Händlern durch das Schweine-Importverbot unserer Schweizer Nachbarn entstehen wird, ist enorm", betonte Donnerstag SPÖ-Konsumentenschutzsprecher Johann Maier. 1999 wurden 8.696,3 Tonnen Schweinefleisch in die Schweiz exportiert. Das entspricht einem Umsatz von 238.586.000 Schillling und bedeutete eine Steigerung von mehr als 2.000 Tonnen und 50.000.000 Schilling im Vergleich zu 1998. Schweinefleisch geräuchert ca. 500 Tonnen mit einem Wert von 20 Millionen Schilling wurde 1999 in die Schweiz exportiert. Dieser Markt ist auch für alle Bauern, die ihre Tiere artgerecht aufziehen, für lange Zeit kaputt gemacht worden, erklärte heute SPÖ-Konsumentenschutzsprecher Johann Maier. ****

Schon im Frühjahr 2000 machte der Präsident der Bundeskammer der Tierärzte Österreichs in einer Presseaussendung darauf aufmerksam, dass objektive Kontrollen durch Tierärzte zunehmend behindert werden. Der "zunehmende Druck landwirtschaftlicher Funktionäre zielt offenbar darauf ab, sich möglichst jeder Kontrolle zu entziehen und gefährdet damit leichtsinnig nicht nur die Landwirtschaft und die fleischverarbeitenden und -vertreibenden Betriebe (...)". Damit stehe eindeutig fest, dass ÖVP-Bauernbundfunktionäre Druck auf die Tierärzte ausgeübt haben.

Abschließend bemerkte der SPÖ-Konsumentenschutzsprecher noch zum heute von den Regierungsfraktionen eingebrachten Entschließungsantrag betreffend illegaler Medikamenteneinsatz in der Tierhaltung: "Der Antrag enthält unter anderem den Vorschlag, dass die neue Agentur für Lebensmittelsicherheit dem Kontrollbedürfnis Rechnung tragen solle. Dies heißt wiederum nichts anderes, als das die Lebensmittelagentur unter anderem auch die fahrenden Tierärzte (sogenannte Autobahntierärzte) überprüfen muss. Wie dies allerdings geschehen soll ist mehr als fraglich", so Maier abschließend. (Schluss) ns/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK