Hlavac: Kritische Frauenvereine dürfen nicht kaputtgespart werden

Wien (SK) In ihrer heutigen Wortmeldung im Rahmen der aktuellen Aussprache mit Frauenminister Haupt forderte die neue Obfraustellvertreterin des Gleichbehandlungsausschusses, SPÖ-Abgeordnete Elisabeth Hlavac den Frauenminister auf, die Frauenförderungsmaßnahmen auszubauen. Von kritischen Frauenvereinen wird immer wieder eine Einschränkung ihrer Förderungsrahmen beklagt. ****

"Es kann nicht hingenommen werden, dass kritische Frauenvereine finanziell ausgehungert und kaputtgespart werden", betonte Hlavac, die ihre volle Solidarität mit allen Frauenvereinen unterstrich. Eine klare, demokratische Vorgangsweise in der Förderungsvergabe sei zu gewährleisten und werde von der SPÖ auch genau beobachtet und eingefordert werden, betonte Hlavac. (Schluss) se/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK