Einem: Ausbau der Väterkarenz für Gleichstellung notwendig

Wien (SK) Um Gleichstellung zu erreichen, müsse die Väterkarenz weiter ausgebaut werden, erklärte SPÖ-Abgeordneter Caspar Einem am Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Das Kindergeld von 6000 Schilling monatlich werde es nicht erlauben, dass auch Väter daheimbleiben, da vom Einkommen der Frau plus 6000 Schilling die Familien zumeist nicht leben könnten. ****

Im Rahmen der aktuellen Aussprache mit dem Frauenminister Haupt im Gleichbehandlungsausschuss hatte Einem eine Klärung hinsichtlich der Förderung der Männerkarenz eingefordert. Der Männerkarenzanteil von nur ca. 1,8 Prozent müsse unbedingt angehoben werden.

Trotz der Aussagen Haupts bleibe jedoch der Eindruck, dass die rechtskonservative Regierung alles daran setze, Frauen in die Mutterrolle und aus dem Berufsleben zu drängen. "Good-will-Erklärungen abzugeben ist eines, Maßnahmen zu setzen, das andere. Minister Haupt wird von uns an seinen Aussagen gemessen werden", schloss Einem. (Schluss) se/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK