ÖBB rüsten Automaten auf duales Preissystem um.

Neue Tarife im VOR machen rasche Änderungen notwendig.

Wien (OTS) - Mit 1. Februar 2001 erhöht der Verkehrsverbund Ostregion (VOR) seine Tarife in den Außenzonen. Die Kernzone 100 (Wien) bleibt unverändert. Ein duales Preissystem ist die Folge:
Während eine Fahrt in der Kernzone weiterhin ATS 19.- kostet, werden in jeder Außenzone ATS 21.- verrechnet. "Im Rekordtempo rüsten die ÖBB ihre Fahrkartenautomaten um, um den Fahrgästen eine optimale Reise zwischen der billigeren Zone 100 und den Außenzonen zu ermöglichen," so ÖBB Vorstandsdirektor für Personenverkehr Dr. Gerhard Stindl.

Umgerüstet werden alle ÖBB-Fahrkartenautomaten im gesamten VOR-Gebiet. "Damit ist sichergestellt, dass auch Fahrgäste aus den Außenzonen, die nach Wien reisen, vom günstigen Zone 100-Tarif profitieren," so Stindl weiter. Umgesetzt wird dies dadurch, dass bei Automaten der ÖBB sowohl ATS 21.- Karten als auch ATS 19,- Karten (für 5 Fahrten) erworben werden können. Beinahe alle Haltestellen im VOR-Gebiet sind mit ÖBB-Automaten ausgerüstet. Wo es keinen gibt, kann die Karte beim Zugbegleiter ohne zusätzlichen Aufpreis bezogen werden.

Bis einschließlich 28. Februar 2001 können bereits erworbene ATS 19.- Fahrscheine in der Außenzone des VOR verwendet werden. Danach sind diese nur noch in der Kernzone 100 gültig. Die neuen ATS 21.-Fahrscheine können in allen Zonen verwendet werden.

Mit der Umrüstung der Automaten reagieren die ÖBB auf die Einführung des dualen Preissystems durch den VOR. "Aufgrund der knappen Zeit werden die letzten Automaten erst Mitte Februar umgerüstet sein. Bis dahin stehen Zugbebleiter und die Mitarbeiter an den Schalterkassen den Kunden zur Verfügung," erklärt Vorstandsdirektor Stindl. Vorsicht ist geboten: Automaten und Schalterkassen der Wiener Linien werden weiterhin nur ATS 19.-Fahrkarten und Streifenkarten anbieten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Kommunikation Wien
Mag. Gary Pippan
Tel: 01 / 93000-33596
Fax: 01 / 93000-265-33596
e-mail: gary.pippan@kom.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS