Jahrmann: Zahlreiche 4-klassige Schulen sind kommendes Jahr gefährdet

Bildungspolitik - Kalmierungsversuche LH Prölls leicht zu durchschauen

St. Pölten (SPI) - "Die Beschwichtigungsversuche von LH Pröll, dass keine einzige Schule aufgrund der Einsparungsmaßnahmen geschlossen wird, sind leicht zu durchschauen. Bisher gibt es im ländlichen Raum zahlreiche 4-klassige Schulen mit Schülerzahlen zwischen 40 - 60 Schülern. Diese Schulen sind bei der Einhaltung der Sparmaßnahmen kaum mehr 4-klassig zu führen, und ab diesem Zeitpunkt vom Zusperren bedroht. Man versucht also derzeit zu kalmieren, wohl wissend, dass der momentane Standard nicht zu halten ist, denn diese Entwicklung ist auch vom Landeshauptmann nicht aufzuhalten", sieht der Melker SPNÖ-LAbg. Josef Jahrmann eine massive Bedrohung für ländliche Schulstandorte.****

"In Niederösterreich, wo es derzeit rund 13.000 Pflichtschullehrer gibt, sollen bis 2001 über 400 Lehrerdienstposten, bis 2004 sogar 1.100 gekürzt werden. Die Kürzungen im Schulbereich sind enorm und stellen einen Rückschritt ins bildungspolitische Mittelalter dar. Dies ist eine bildungspolitische Bankrotterklärung: Höhere Klassenschülerzahlen, Entfall von Förderunterricht, Kürzungen bei den Übungen sowie ein De-facto-Stopp bei der Modernisierung, der Weiterentwicklung und der Innovationen an unseren Schulen bewirken einen massiven Qualitätsabbau im Pflichtschulwesen", so der SP-Politiker weiter.

"Es wird Zeit, dass sich nun auch verstärkt Schüler und Schülerinnen sowie Eltern gegen den Bildungsabbau der blauschwarzen Bundesregierung, willig exekutiert von den Politikern der VPNÖ, zu Wort melden. Berücksichtigt man auch noch den prognostizierten Geburtenrückgang von rund 20% in den nächsten fünf Jahren, sind zahlreiche Volksschulen, beispielsweise in den Bezirken Melk, Mistelbach und Zwettl, massiv gefährdet. Wir Niederösterreichischen Sozialdemokraten werden Eltern und Schüler mit aller Kraft unterstützen, den bildungspolitischen Rückschritt aufzuhalten", betont LAbg. Jahrmann abschließend.
(Schluss) sk

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI