Schlips und Kragen: Archaische Symbole im Business

Freiburg (ots) - Je mehr Geld im Spiel ist, desto grauer der Anzug
- warum eigentlich? Der Münchner Psychologe und Unternehmensberater Hans-Georg Häusel beschreibt den einheitlichen Business-Dress als Trick, das Reptilienhirn des Gegenübers elegant auszuhebeln: Die Freund-Feind-Kennung im sogenannten limbischen System wird außer Kraft gesetzt, wenn der Gesprächspartner in vielen Merkmalen mit dem eigenen Erscheinungsbild übereinstimmt. "Unbewusst baut sich so ein Vertrauensvorschuss für den Geschäftspartner auf", schreibt Häusel in seinem Buch "Think Limbic!" (Haufe Verlag). "Nur so wird es möglich, mit Menschen Geschäfte zu machen, die man nie zuvor gesehen hat."

Offensichtlich funktioniert also der erste Kontakt zwischen Menschen heute kaum anders als in grauer Vorzeit: Wenn unsere steinzeitlichen Vorfahren sich trafen, so entschied die Freund-Feind-Kennung über Leben und Tod. Heute ist sie unter Umständen für hohe Gewinne oder Verluste verantwortlich. Das Buch "Think Limbic!" zeigt mit zahlreichen Beispielen, dass die Macht des limbischen Systems weit über den ersten Kontakt hinaus geht: Von der Anlageentscheidung an der Börse über die Motivation der Mitarbeiter bis zum Marketing von Produkten - Impulse aus dem Reptilienhirn beeinflussen täglich wirtschaftliche und politische Entscheidungen von großer Tragweite. Für Häusel ist die Beschäftigung mit diesem vernachlässigten Gehirn-Areal deshalb längst überfällig.

"Think Limbic! - Die Macht des Unbewussten verstehen und nutzen für Motivation, Marketing und Management" ist im September in der Haufe Mediengruppe erschienen (216 Seiten, DM 48,80 ISBN 3-8092-1444-2, Bestell-Nr. 00174).

Der Autor Hans-Georg Häusel ist Psychologe und Geschäftsführer der Unternehmensberatung Gruppe Nymphenburg. Zu den Kunden der Gruppe zählen nationale und internationale Unternehmen wie Coca Cola, Procter&Gamble oder WalMart.

ots Originaltext: Haufe Mediengruppe
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen und Besprechungsexemplare für Journalisten bei:
Haufe Mediengruppe
Hindenburgstraße 64, 79102 Freiburg
Pressestelle
Alexandra Temme
Tel. 0761/36 83-940, Fax -666
E-Mail: alexandra.temme@haufe.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS