VIER PFOTEN zeigen den steirischen VP-Landesrat Erich Pöltl an

Verdacht der Begünstigung, des Missbrauchs der Amtsgewalt, der Verletzung des Amtsgeheimnisses sowie der Beihilfe zur Unterdrückung von Beweismitteln

Graz/Wien - Heute vormittag hat die Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN bei der Staatsanwaltschaft Graz Anzeige gegen den steirischen VP-Agrarlandesrat Erich Pöltl erstattet. Durch seine voreilige Bekanntgabe der österreichweiten polizeilichen Untersuchungen hat sich Landesrat Pöltl nach Meinung der Anwälte der VIER PFOTEN mehrer relevanter Vergehen schuldig gemacht.

Im Detail besteht gegen Pöltl der Verdacht der Begünstigung nach § 299 StGB (Strafgesetzbuch), der Beihilfe zur Unterdrückung eines Beweismittels nach § 295 StGB, des Missbrauchs der Amtsgewalt nach § 302 StGB, der Verletzung des Amtsgeheimnisses nach § 310 StGB sowie der Beihilfe zu sämtlichen Straftaten, die den sechs Hauptverdächtigen angelastet werden.

Landesrat Pöltl hat sich am Donnerstag, 18. Jänner 2001, im Lauf des Nachmittages an die Öffentlichkeit gewandt, um bekanntzugeben, dass eine Reihe von landwirtschaftlichen Betrieben möglicherweise illegale Medikamente eingesetzt haben könnte und "etwaige strafrechtliche Tatbestände geprüft" würden.

Somit ist es Pöltl einigermaßen "erfolgreich" gelungen, in die genau am Donnerstag letzter Woche begonnen habenden Ermittlungen zu platzen und die behördlichen Hausdurchungen dadurch zu behindern. "So kann es ja wohl nicht sein, dass verdächtige Schweinezüchter von Landespolitikern vor dem Eintreffen der Behörden gewarnt werden", so VIER PFOTEN-Geschäftsführer Helmut Dungler.

Wir laden Sie überdies zur nächsten VIER PFOTEN-Pressekonferenz MORGEN - Mi., 24. Jänner - 10 Uhr
im Café Griensteidl, 1010 Wien, ein.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Attila Cerman
VIER PFOTEN
Tel.: 0699 - 17 23 04 63

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF/STRAFGESETZBUCH