Kräuter: Chance auf Umwandlung von Graz-Thalerhof in reinen Zivilflughafen

Landesregierung ist nun gefordert

Wien (SK) Im Zusammenhang mit einem Artikel im Wochenmagazin "profil", wonach das Verteidigungsministerium aus Anlass des Kaufs neuer Abfangjäger weitgehende Umstrukturierungen bei den Luftstreitkräften plane, fordert der steirische SPÖ-Abgeordnete Günther Kräuter eine sofortige Reaktion der steiermärkischen Landesregierung.

Kräuter am Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ: "Es besteht die einmalige Chance, dass Graz-Thalerhof, in einen reinen Zivilflughafen umgewandelt wird. Dem Vernehmen nach wird überlegt, entweder den Militärflughafen Linz-Hörsching oder Graz-Thalerhof aufzulassen." ****

Zusätzlich komme eine Stellungnahme des ÖVP-Wehrsprechers Walter Murauer äußerst gelegen, der Hörsching als Militärflughafen mit bester Infrastruktur bezeichne und eine Schließung als Militärflughafen als "völlig undenkbar" einstufe.(www.orf.at)

Kräuter wiederholt seine Argumentation, wonach Graz-Thalerhof als Militärbasis wegen der enorm wachsenden Bevölkerungsdichte im Süden von Graz denkbar ungeeignet sei. Überdies würden internationale Konzerne langfristig Militärstützpunkte meiden, zudem sei die Umweltsituation im Großraum Graz bereits problematisch. Kräuter abschließend: "Ich ersuche die Landesregierung, die Chance zu ergreifen und sofort zu reagieren." (Schluss) se/mp/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK