HANS-CZERMAK-PREIS 2000 AN DR. FRANZ-JOSEF HUAINIGG FÜR DAS PROJEKT SCHÜLERRADIO 1476 - BILD (web)

Wien (OTS) - Die Erziehung zu Gewaltlosigkeit und Toleranz war
eine Lebensaufgabe des 1989 verstorbenen Kinderarztes Dr. Hans Czermak. Mit dem nach ihm benannten Preis werden Einzelpersonen und Initiativen ausgezeichnet, die Akzente für eine humane Gesellschaft setzen.

Den Hans-Czermak-Preis 2000 erhält u.a. Dr. Franz-Josef Huainigg für das Projekt Schülerradio 1476, ein Pilotprojekt für praktische Medienerziehung, das vom bm:bwk, dem ÖKS (Österreichischer Kultur Service) und dem ORF gestartet wurde. Der Standard und das Siemens Forum förderten das Projekt.

Dr. Huainigg hat das Projekt Schülerradio als Projektleiter in der Abteilung Medienpädagogik des BM für Bildung, Wissenschaft und Kultur aufgebaut und institutionalisiert. Christa Binder vom ÖKS: "Radio eröffnet viele Möglichkeiten zur kreativen Gestaltung und ist ein kostengünstiges, technisch einfaches Medium. Kinder haben so die Gelegenheit, über aktuelle Themen zu reflektieren und mit ihrer Meinung in die Öffentlichkeit zu treten. Die kritische Auseinandersetzung mit dem Journalismus und den Medien wird gefördert".

Gemeinsam mit dem ÖKS wurden Fortbildungsseminare für LehrerInnen in ganz Österreich zum Thema "Radioprojekt" finanziert und organisiert. In Kooperation mit dem ORF oder freien Radios fanden Schulen die fachliche Begleitung bei der Gestaltung der Beiträge. Die Themen umfassen den schulischen Bereich ebenso wie gesellschaftspolitische oder soziale Fragen. Ein durchgängiges Anliegen der SchülerInnen ist die Beziehung zu Randgruppen, Konflikte und wie sie gelöst werden können. Von Jänner 1998 bis August 2000 wurden 300 Schülerradiosendungen ausgestrahlt.

Dr. Huainigg, Jahrgang 1966, studierte Germanistik und Publizistik. Er ist Vorstandsmitglied im Verein Integration Österreich und gründete 1994 die AG Behinderte Menschen und Medien, die sich für eine nicht-diskriminierende Mediendarstellung Behinderter einsetzt. Huainigg ist als freier Journalist und Kinderbuchautor tätig und trat auch schon als Kabarettist in seinen Stücken "Krüppel aus dem Sack" und "Füttern verboten" auf.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ÖKS
Mag. Ursula Hilmar
Stiftgasse 6, 1070 Wien
Tel: 01/523 57 81 DW 14
Fax: 01/523 57 81 DW 49
e-mail: ursula.hilmar@oks.ac.at

Pro & Co Public Relations
Silvia M. Kahler
Pötzleinsdorfer Straße 18, 1180 Wien
Tel: 01/470 63 20, Fax: 01/470 96 60 18
e-mail: s.kahler@proco.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS