Wind River mit neuer Strategie bei Entwicklungswerkzeugen für Embedded-Systeme

Alameda/Kalifornien (ots) - Wind River wird seine umfangreiche Palette an Embedded-Entwicklungswerkzeugen in Zukunft für alle Echzeitbetriebssysteme (RTOS) zur Verfügung stellen. Damit bietet Wind River durchgehende Lösungen an, die den vollständigen Software-Entwicklungzyklus von Echtzeit- und Embedded-Applikationen unterstützen.

Durch die Übernahme von Integrated Systems Inc. (ISI) und deren Tochtergesellschaften Diab-SDS, TakeFive Software, sowie dem Zusammenschluß mit Embedded Support Tools (EST) Corp., konnte Wind River sein Produktportfolio um zahlreiche Werkzeugtechnologien erweitern. Sie werden auch von Kunden genutzt, die kein Echtzeitbetriebssystem von Wind River einsetzen. Während diese weiterhin unterstützt werden, können jetzt auch neue Kunden auf führende Technologie zurückgreifen, selbst wenn sie kein Wind-River-RTOS einsetzen oder firmeninterne Betriebssysteme nutzen.

Oft wählen Entwickler Code-Management-Tools und andere maßgebende Entwicklungswerkzeuge wie Hardware-Emulatoren, Software-Debugger und Compiler aus, bevor sie sich für eine Betriebssystemplattform entscheiden. "Es profitieren die Kunden von unserem Technologie-Know-how diesen Gebieten, die wir unabhängig von ihrer Wahl eines RTOS unterstützen können", erläutert John Fogelin, Vice President der Wind River Platforms Business Unit. "Außerdem werden unsere integrierten Entwicklungsumgebungen (IDEs) wesentliche Merkmale der Tools enthalten, die von den neu akquirierten Unternehmen stammen. Das garantiert eine vollständige und durchgehende Unterstützung für Kunden, die ein RTOS von Wind River einsetzen."

"Unsere Kunden haben Anspruch auf die jeweils bestmöglichen Tool-Lösungen, unabhängig davon, ob sie ein Wind-River-RTOS in ihren Anwendungen nutzen oder nicht", betont Tom St. Dennis, President und CEO von Wind River. Da Wind River diesen Bedarf nun decken kann, lässt sich auch die Marktpräsenz erheblich ausweiten. Das sichert den Nutzern der marktführenden Echtzeitbetriebssysteme von Wind River sowie anderer kommerzieller Echtzeitbetriebssysteme umfassende Betreuung. Sie kommt auch den Anwendern von firmeneigenen Betriebssystemen als größter Gruppe am Echtzeitmarkt zu gute.

Als Werkzeugumgebungen von Wind River zur Entwicklung von Anwendungen auf der Basis von VxWorks- (einschließlich der VxWorks Advanced Edition - AE) und pSOSystem-Echtzeitbetriebssystemen stehen weiterhin die Tornado-Tools- und pRISM+ Entwicklungsumgebungen zur Verfügung.

Wind River's Entwicklungswerkzeuge

Die Entwicklungstools von Wind River bieten Unterstützung für "code-orientierte" und "prozessor-orientierte" Entwickler. Das Tool-Angebot von Wind River besteht aus den Emulatoren vision ICE II /visionPROBE II, Single-Board-Computern als Referenzdesigns, Software-Debuggern (SingleStep, visionCLICK, visionXD), dem Firmware-Entwicklungskit visionWARE, der Code-Analyse-Umgebung SNIFF+ sowie den Diab/RTA-Compiler- und Laufzeitanalyse-Tools.

Wind River, Inc., Alameda/Kalifornien, ist der weltweit führende Anbieter von Softwarelösungen für die Embedded Industrie. Die Lösungen beschleunigen die Produktentwicklungen in den Bereichen Internet, Telekommunikation, Datenübertragung, Digital Imaging, Netzwerk, Medizin, Computerperipherie, Automotive und Luftfahrt. Die Wind River GmbH bei München betreut Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa und bietet lokalen Support, Training und Consulting an.

ots Originaltext: Wind River GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Wind River GmbH, Evelyn Hochholzer; Tel.: 089 / 962445-120;
E-Mail: evi.hochholzer@windriver.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni;
Tel.: 089 / 386659-0; eMail: Beate@lbpr.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS