ots Ad hoc-Service: IPC Archtec AG <DE0005252803> IPC ARCHTEC Gruppe mit Rekordergebnissen im Jahr 2000 und startet mit positiven Ausblick ins neue Jahr

Niederaichbach (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die IPC ARCHTEC erhielt über 670 Mio. DM Umsatz in 2000 (Als-0b nach US-GAAP) - EBIT 2000 beträgt Ober 33 Mio. DM (Als-Ob nach US-GAAP) - DVFA/SG EPS bei über 2,30 Euro in 2000, sprich 48 Prozent über Planungen - EBlT-Marge mit rund 5,0 Prozent übertrifft eigene Erwartungen - unverändert starkes Wachstum in 2001 erwartet

Der am Neuen Markt notierte Marketing-Dienstleister IPC ARCHTEC AG (WKN 525 260) konnte im Jahr 2000 seinen Wachstumskurs und die europäische Internationalisierung überproportional zum Markt erfolgreich fortsetzen. Die IPC ARCHTEC Gruppe konnte ihren Umsatz ("Als-Ob Konzern Betrachtung" nach US-GAAP) auf über 670 Mio. DM steigern. Der Konzernumsatz in 1999 betrug 338 Mio. DM. Nach vorläufigen Berechnungen stieg das EBIT(Als-Ob) in der Gruppe im gleichen Zeitraum von 15,6 Mio. DM in 1999 auf über 33 Mio. DM in 2000. Der IT-Dienslieister konnte sein DVFA/SG EPS auf rund 2,30 Euro in 2000 steigern und übertrifft somit die eigenen DVFA/SG EPS Planungen für 2000 um rund 48 Prozent.

Nach der Erhöhung der Umsatzprognosen im Oktober auf 670 Mio. DM, liegt der in 2000 erreichte Umsatz um über 11 Prozent über den beim Börsengang im März prognostizierten 605 Mio. DM und beim EBIT mit über 33 Mio. DM rund 111 Prozent über dem Vorjahresergebnis von 15,6 Mio, DM und rund 26 Prozent über den ehrgeizigen Planungen in 2000. Sogar die EBIT-Marge mit rund 5,0 Prozent übertrifft die eigenen Erwartungen des IT-Dienstleisters IPC ARCHTEC.

Durch die erfolgreiche Integrationspolitik der IPC Tochter BEMI Computer Marketing GmbH, und der daraus entstehenden Konsolidierungs-und Vergleichsthematik zu den ursprünglichen Planungen vom Börsengang im März 2000 tritt die IPC ARCHTEC als Gruppe, sprich "Als-Ob-Konzern" auf.

Extreme Wachstumsraten verzeichnet der IT-Dienstleisler im Ausland mit einem Umsatzwachstum von über 120 Prozent. Der Auslandsanteil am Gesamtumsatz der Gruppe liegt bereits bei über 20 Prozent.

Besonders bemerkenswert dabei ist das hohe "Net-Working-Capital" von über 150 Mio. DM. Somit ist weit mehr als der gesamte Börsenerlös von 120 Mio. DM für das prognostizierte starke Wachstum für das Kerngeschaft im "Einsatz".

Für dieses und das kommende Jahr wird die Zukunftsperspektive der Gruppe als sehr erfolgsversprechend eingeschätzt. Der Consumer Electronic, aber vor allem der Notebook Markt wird in diesem und kommenden Jahr weiterhin von den guten europäischen Konjunkturaussichten und einem wachsenden Bedarf an kreativen Absatz-und Vermarktungskanälen profitieren können. Des weiteren konzentriert sich die IPC ARCHTEC zunehmend auf hochmargige Vermarktungskonzepte.

Das endgültige und testierte Jahresergebnis für 2000 wird Ende Februar 2001 bekannt gegeben.

Ihr Ansprechpartner:

Andreas Empl Vorstand für Investor Relations und Corporate Communication Tel; + 49 /87 02 /94 03 - 650 e-mail: empl@archtec.com

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI