TERMINAVISO: Pressegespräch "HORIZONT3000 - der Zukunft einen Schritt voraus"

HORIZONT3000 tritt die Rechtsnachfolge des Österreichischen Entwicklungsdienstes (ÖED), des Instituts für Internationale Zusammenarbeit (IIZ) und der Kofinanzierungsstelle für Entwicklungszusammenarbeit (KFS) an. Mit diesem Zusammenschluss entsteht die größte österreichische Nichtregierungsorganisation im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.
Am 29. Jänner 2001 unterzeichnen Außenministerin Benita Ferrero-Waldner und die Geschäftsführung von HORIZONT3000 eine Vereinbarung zur Übernahme bestehender Projektverträge. Aus diesem Anlass laden die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit im Außenministerium und HORIZONT3000 zum Pressegespräch über

"HORIZONT3000 - der Zukunft einen Schritt voraus"
am 29. Jänner 2001 um 11 Uhr
im Roten Salon, Außenministerium, Ballhausplatz 2, 1. Stock

Ihre Gesprächspartner sind:
· Außenministerin Dr. Benita Ferrero-Waldner
· Mag. Robert Zeiner, Geschäftsführer HORIZONT3000
· Ing. Heinz Hödl, Vorstands-Vorsitzender HORIZONT3000

Um Anmeldung wird gebeten: irene.schloegl@horizont3000.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Horizont3000, Tel. 01/3175374-15

Informationsbüro Österr.
Entwicklungszusammenarbeit, Tel. 01/5244300-46

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI/TRI