Kogler zu Streicher-Abgang: Blau-Schwarze Umfärbelung zu befürchten

Bei Nachbesetzung 'Verein der Freunde Prinzhorns' draußen halten

Wien (OTS) "Unbeschadet der inhaltlichen Differenzen zwischen Aufsichtsrat und Grasser versus Streicher verdichtet sich der Verdacht, daß Blau-Schwarz mit dem Abgang von Streicher die weitere Umfärbelung in staatsnahen Betrieben von Rot-Schwarz zu Blau-Schwarz vorantreiben will", kommentiert der Wirtschaftssprecher der Grünen, Werner Kogler, den bevorstehenden Rücktritt Streichers.

Prinzipiell sollte sich die Tagespolitik bei Personalentscheidungen in Wirtschaftsfragen nicht einmischen, doch es sei nun zu befürchten, daß bei der Nachbesetzung ein weiteres Mal Nepotismus a la Prinzhorn Platz greift. "Die österreichischen Unternehmungen verdienen sich Besseres als vom Verein der Freunde des Thomas Prinzhorn geführt zu werden", so Kogler abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB