Häupl verlieh "Preis der Menschlichkeit"

Wien, (OTS) Auf Initiative von Landtagspräsidentin Prof.
Erika Stubenvoll und Gemeinderätin Ilse Forster öffnete am Sonntag das Wiener Rathaus seine Festsäle für die Behinderten- und Sozialmesse "Jeder für jeden". Behindertenorganisationen und verschiedenste Selbsthilfegruppen nutzten die Gelegenheit, sich gemeinsam vorzustellen, ihr breites Serviceangebot zu
präsentieren, und vielleicht auch ein Klima für mehr Verständnis und Toleranz miteinander zu schaffen.

Mit der erstmaligen Verleihung des "Preis der Menschlichkeit" setzte die Stadt Wien ein Zeichen, um den unermüdlichen Einsatz freiwilliger Helfer und Institutionen, die durch ihre
ehrenamtliche Tätigkeit eine wichtige Ergänzung zur professionellen Betreuung darstellen, entsprechend zu würdigen. Bürgermeister Dr. Michael Häupl verlieh die Preise am Sonntag im Rahmen der Informationsveranstaltung "Jeder für jeden". Er
bedankte sich bei allen Organisatoren und Initiativen und zeigte sich überzeugt, "dass Veranstaltungen wie diese, viel dazu beitragen, dass sich die Vision verwirklicht und alle Menschen in dieser Stadt konfliktfrei zusammen leben werden können".

Viele hätten sich diese Anerkennung verdient, und so gelten die heurigen Preisträger als Stellvertreter auch für alle anderen, die sich - tagein, tagaus - mit großem Einsatz der Unterstützung hilfsbedürftiger und Rat suchender Mitmenschen widmen. Folgende Personen und Institutionen wurden ausgezeichnet:

o Franziska Fast, Vorsitzende der Volkshilfe Wien
o Maria Hampel-Fuchs, Obfrau des Sozialen Hilfswerks Wien
o Mag. Katalin Zahnin, Pädagogische Leiterin des Kulturvereins
"Ich

bin o.k"
o Humbert Spitzer, Ehrenobmann Wiener Taubstummen- und

Fürsorgeverband
o Ing. Günther Ertl, Projekt MOVE
o Gabriela Gödel und Molli Bader, "Ombudsman-Redaktion" der

Kronenzeitung
o Projektgruppe Behinderte im Verkehr
o Selbsthilfegruppe der Eltern von muskelkranken Kindern
o Verein Frauenselbsthilfe nach Krebs
o Verein der Kehlkopflosen Österreichs
o Österreichische ILCO - Ileostomie-, Colostomie-, Urostomie

-Vereinigung
o Lions Klub

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) red

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Waltraud Rumpl
Tel.: 4000/81 873
e-mail: rum@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK