Cerwenka: ÖVP-NÖ-Studentenkreditmodell belastet Jugendliche bereits während Ausbildung mit Schulden

NÖ Sozialdemokraten fordern weiterhin Rücknahme der Studiengebühren

St. Pölten, (SPI) - "Die völlige Verabschiedung der ÖVP von einer konstruktiven, ehrlichen und vor allem gerechten und sozialen Bildungspolitik", konstatiert der Bildungssprecher der NÖ Sozialdemokraten LAbg. Helmut Cerwenka im Zusammenhang mit dem von der ÖVP-Niederösterreich vorgestellten ‚Studentenkreditmodell‘. Ein besonderer Zynismus sei jedenfalls, dass die ÖVP der Öffentlichkeit und der Jugend ihre Kreditaktion als ‚Stipendienmodell‘ verkaufen will. "Stipendien hatten in Österreich bisher einen ‚nicht rückzahlbaren Charakter‘ inne - die ÖVP-Niederösterreich bricht als erste Partei mit diesem sozialen Grundsatz", so Cerwenka.****

Bei diesem Modell werden Jugendliche bereits während ihrer Ausbildung mit Schulden belastet, ja die Familien, welche die Studiengebühren für ihre Kinder wohl bezahlen werden müssen, werden damit für das unsoziale Belastungspaket der Bundesregierung zur Kasse gebeten. Christlich-soziale Grundsätze sind bei den NÖ-Landesschwarzen nicht einmal mehr in Restbeständen sichtbar, der ÖVP geht es offensichtlich nur mehr um die Schaffung eines finanziellen Numerus-Klausus. "Denn ein Studium werden bald nur mehr jene absolvieren können, die es sich auch leisten können. Dies passt der VP sehr gut ins Konzept -vertritt sie doch den Glauben an die Macht der Eliten über die breite Bevölkerung", so Cerwenka.

"Die NÖ Sozialdemokraten sprechen sich dagegen weiterhin für die völlige Rücknahme der Studiengebühren aus, zumal bereits Studiengebühren für die Fachhochschulen in Planung sind. Hier wird auf Kosten unserer Jugend, ihrer Chancen im späteren Erwerbsleben und der Standortqualität unsers Landes Bildungs- und Chancenabbau betrieben. Dies kann nicht hingenommen werden", so Cerwenka. (Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN