Aviso Pressekonferenz

Wien (OTS) - Wieviel Ärzte braucht Österreich? Der Ärztebedarf entwickelt sich mehr denn je zu einem zentralen gesundheitspolitischen Thema. Nunmehr liegt eine aktuelle Studie des Österreichischen Bundesinstitutes für Gesundheitswesen (ÖBIG) zur "Qualität der ärztlichen Versorgung in Österreich" vor, die im Auftrag des Bundesministeriums für soziale Sicherheit und Generationen erstellt wurde.

Aus diesem Anlass laden Gesundheitsstaatssekretär Univ.-Prof. Dr. Reinhart Waneck und der Präsident der Österreichischen Ärztekammer, Dr. Otto Pjeta, zu einer

Pressekonferenz ein.

Termin: Mittwoch, 24.01.2001, 10.30 Uhr
Ort: Cafe Landtmann, 1010 Wien, Dr. Karl Lueger-Ring 4

Thema: Die ärztliche Versorgung in Österreich -
Angebot und Bedarf bis 2020

Teilnehmer.:
Univ.-Prof. Dr. Reinhart Waneck, Staatssekretär für Gesundheit Dr. Otto Pjeta, Präsident der Österreichischen Ärztekammer
Dr. Michaela Moritz, Geschäftsführerin des ÖBIG

U.A.w.g. Pressestelle der Österreichischen Ärztekammer, Fr. Karin Hejduk, Tel.: 01/512 44 86 - 12, Fax: 512 44 86 - 44, e-mail:
k.hejduk@oak.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Österreichischen Ärztekammer
Tel.: (01) 512 44 86 - 12

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE/OTS