Original-Zitate von Helene-"am Ende meiner Karriere"-Partik Pablé

Dokumentation des Pressedienstes der SPÖ Wien, Teil 2

Wien (SPW) Der Pressedienst der SPÖ Wien erlaubt sich auch heute, den Redaktionen eine kurze Sammlung von Original-Zitaten von Helene-"am Ende meiner Karriere"-Partik Pablé zur Verfügung zu stellen.****

Partik Pablé vor wenigen Tagen über ihre Rolle als mögliche Kabas-Nachfolgerin:

"Keine Absicht, diese Funktion einzunehmen", (Standard, 18.1.01) "Ich wollte mich jetzt am Ende meiner Karriere um meine Familie kümmern." (KTZ, 19.1.01)

Partik Pablé als Verteidigerin der Wiener FP-Wahlplakate des letzten Wahlkampfes:

Nicht Fremdenhass habe die FPÖ-Wien veranlasst, vor Überfremdung zu warnen, sondern "die Sorge um ein friedliches Zusammenleben zwischen Österreichern und Ausländern", verteidigte Partik Pablé die umstrittenen Wahlplakate der Wiener FPÖ mit dem Slogan "Stop der Überfremdung". "Diese Symbiose ist aber nur gewährleistet, wenn die Anzahl der Ausländer nicht anwächst." (APA 15.6.2000)

Helene Partik Pablé forderte auch die Einführung einer Identitätskarte für Ausländer:

Die FPÖ will, dass Ausländer künftig verpflichtend eine Identifikationskarte erhalten. Mit dieser Forderung meldete sich Partik Pablé am zweiten Tag der Klubklausur in Ampflwang zu Wort. Auf dieser sogenannten A-Card (A steht, wie Partik Pablé betonte, nicht für Ausländer, sondern für Austria) sollen die persönlichen Daten, die Dauer des Aufenthalts, ein Foto sowie Fingerabdrücke der betroffenen Person enthalten sein. Ausgenommen von der Regelung, die laut Partik Pablé der Bekämpfung der illegalen Einwanderung dienen soll, wären lediglich EU-Bürger sowie Touristen. (23.11.2000)

Partik Pablé zum Thema Strafvollzug: "Die Gefangeneninsel war keine schlechte Idee"

Lebenslang soll wirklich lebenslang heißen. Zumindest bei besonders grausamen Delikten psychisch oder geistig abartiger Täter steht dies für Partik Pablé unverrückbar fest: "Das ist zwar im Einzelfall tragisch, aber hier überwiegt das Interesse der möglichen Opfer." (Die Furche, 21.3.1996) (Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW