Die Österreichische Volksbanken-AG fördert wissenschaftliche Arbeiten zugunsten der mittelständischen Wirtschaft

Verleihung der Rudolf-Sallinger-Preise 2000

Wien (OTS) - Seit seiner Gründung im Jahr 1979 fördert die Österreichische Volksbanken-AG (ÖVAG) als Hauptsponsor den Rudolf-Sallinger-Fonds. Dieser Fonds prämiert herausragende wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit mittelstandsrelevanten Themen auseinandersetzen und die Gedanken der Selbständigkeit und des partnerschaftlichen Zusammenwirkens weiterentwickeln. Heute, Freitag, fand im Palais Festetics in Wien die Verleihung der Rudolf-Sallinger-Preise 2000 statt - dabei wurden 20 Preisträger mit insgesamt 227.000 Schilling ausgezeichnet.

"Die von den jungen initiativen Akademikern erbrachten Leistungen sind ein bedeutender Impulsgeber für die mittelständische Wirtschaft", betonte der Generaldirektor der ÖVAG, Dr. Klaus Thalhammer, in seiner Rede. Die grundlegende Idee des Fonds stehe im Einklang mit der Philosophie des österreichischen Volksbankensektors, zu dessen wichtigsten Zielgruppen die mittelständische Wirtschaft zählt. "Eine sinnvolle Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft wie diese ist ein unverzichtbarer Beitrag zu einer weiteren Stärkung der Konkurrenzfähigkeit unseres Landes", so Thalhammer weiter.

Die 22. Preisverleihung im Palais Festetics fand unter Beisein von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel, Bundesminister Dr. Martin Bartenstein sowie hochrangigen Vertretern der Wirtschaft statt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Volksbanken-AG
Public Relations
Mag. Birgit Oczko
Veronika Leeb
Tel: 01/31340 - 3669

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBF/OTS