Knotzer: Deutsch Wagram kann sich über neue Wohnungen freuen

Sozialer Wohnbau garantiert preisgünstigen und modernen Wohnraum

St. Pölten, (SPI) - Heute Freitag, den 19. Jänner 2001, übergibt der in Niederösterreich für Wohnbau zuständige Landesrat Fritz Knotzer ein neues Wohnhaus in Deutsch Wagram seiner Bestimmung. Das moderne Gebäude in der Bockfließerstraße 186 beinhaltet insgeamt 22 zeitgemäße Wohnungen, die eine Größe von 41 bis 74 m2 aufweisen. Mit der Realisierung des Wohnbauprojektes wurde erst Anfang März des Vorjahres begonnen und in einer Bauzeit von nur etwas mehr als 9 Monaten fertiggestellt. Eigentümer der neuen Wohnhausanlage ist die Erste gemeinnützige Wohnungsgesellschaft ‚Heimstätte‘. "Schon in der Planungsphase aber natürlich auch bei der Realisierung der Wohnhausanlage wurde penibel darauf geachtet, dass die Bedürfnisse der zukünftigen Mieterinnen und Mieter Berücksichtigung finden. Die neue Wohnhausanlage ist sehr gelungen und damit ein Herzeigebeispiel des gemeinnützigen Wohnbaus in NÖ und eine Bereicherung für Deutsch Wagram", so der NÖ Wohnbaulandesrat Fritz Knotzer.****

Zur Errichtung der 22 Wohnungen sind finanzielle Mittel der NÖ Wohnbauförderung herangezogen worden. Das Land NÖ hat für das Wohnhaus ein Direktdarlehen von mehr als 10 Millionen Schilling und einen jährlichen Zuschuss von 519.000,- Schilling pro Jahr für eine Laufzeit von 25 Jahren zur Verfügung gestellt. "Der soziale Wohnbau garantiert preisgünstigen und modernen Wohnraum für die Menschen in unserem Land. Zusätzlich stellt die Wohnbauförderung einen wesentlichen Antriebsfaktor für die Bauwirtschaft dar und sichert somit zahlreiche Arbeitsplätze. Trotzdem schränkt die blauschwarze Bundesregierung den sozialen Wohnbau durch die Aufhebung der Zweckbindung der Finanzrückflüsse aus gewährten Wohnbauförderungsdarlehen oder den Wegfall der Gemeinnützigkeit jener Wohnbaugenossenschaften, die im Eigentum von Bund, Ländern und Gemeinden stehen, zunehmend ein. Damit muss endlich Schluss sein, denn nur durch den sozialen Wohnbau können sich Jungfamilien oder viele Personen mit niedrigerem Einkommen eine Wohnung leisten", betont der Wohnbaureferent der NÖ Landesregierung LR Knotzer. (Schluss) as

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN