Deloitte & Touche und Wentner-Havranek schließen strategische Allianz

Gemeinsames Ziel ist es, Nummer Eins am österreichischen Personalmanagementmarkt zu werden - GRAFIK (web)

Wien (OTS) - Eine in Österreich zum ersten Mal realisierte strategische Allianz gehen das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte & Touche Österreich und das Personalmanagementunternehmen Wentner-Havranek ein. Durch diese Kooperation wird man Unternehmen in Österreich alle relevanten Consultingleistungen aus einer Hand anbieten. Den Grund für diese Allianz sehen beide Unternehmen in der deutlich gestiegenen Kundennachfrage nach einem "Beratungs-One-Stop-Shop". Mit der Zusammenarbeit soll die Führerschaft am österreichischen Personalmanagement-Beratungsmarkt erlangt werden.++++

"Personalmanagement wird immer stärker zur Schlüsselfunktion erfolgreicher Unternehmen", so Dr. Gundi Wentner, geschäftsführende Gesellschafterin von Wentner-Havranek. "Im Rahmen der Allianz mit Deloitte & Touche können wir unseren Kunden in Zukunft noch rascher internationale Entwicklungen und Trends näher bringen, werden noch intensiver an der Entwicklung neuer Produkte arbeiten. Entscheidend ist auch, dass wir Unternehmen interdisziplinär und beratungsübergreifend betreuen können."

In der Erweiterung des Produktportfolios sieht auch Dr. Bernhard Gröhs, Managing Partner von Deloitte & Touche, einen gewichtigen Aspekt der Allianz. "Deloitte verfolgt den Ansatz der multifunktionalen Beratungsfirma, die alle unternehmensrelevanten Beratungsdienstleistungen aus einer Hand anbieten kann. Mit Wentner-Havranek bekommen wir einen österreichischen Qualitätsführer als Kooperationspartner. Wir haben bereits in den letzten Jahren unser klassisches Standbein der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung konsequent mit einer Vielzahl von Consultingservices ergänzt."

Aufgrund der Unternehmensstruktur und des Beratungsspektrums von Deloitte & Touche hat sich dieses Unternehmen für eine Kooperation mit Wentner-Havranek angeboten, erläutert Dr. Gundi Wentner die Hintergründe der Zusammenarbeit. "Der Zusammenschluss eigenständiger Firmen unter dem Mantel von Deloitte & Touche, ermöglicht es uns unsere Identität und Eigenständigkeit weiterhin zu bewahren. Gleichzeitig können wir das nationale und internationale Netzwerk von Deloitte für unsere Kunden nutzen." Dr. Bernhard Gröhs, ist überzeugt, dass die Kooperation der beiden Unternehmen erfolgreich sein wird. "Die internationalen Erfahrungswerte zeigen, dass solche strategischen Allianzen von den Kunden rasch akzeptiert und nachgefragt werden."

Für die nächsten Jahre erwarten sich beide Unternehmen aufgrund der Allianz noch deutlichere Zuwachsraten als in der Vergangenheit, starke Impulse in der Produktentwicklung und die Marktführerschaft in Österreich.

Deloitte & Touche

Deloitte & Touche wurde 1922 gegründet. Im Jahr 2000 betrug der Umsatz von Deloitte & Touche Österreich 450 Mio. ATS (32,7 Mio. EUR). Deloitte & Touche beschäftigt in Österreich 324 Mitarbeiter.

Wentner - Havranek

Wentner - Havranek, Institut für Unternehmensberatung wurde 1992 gegründet. Das Unternehmen erwirtschaftete im vergangenen Jahr mit 32 Mitarbeiterkapazitäten einen Umsatz von 41,2 Mio. ATS (3,0 Mio. EUR).

(Siehe auch APA/AOM - Original Grafik Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Deloitte & Touche, (01)58854/5500
Dr. Gundi Wentner,
Wentner-Havranek (01) 5130730-16
Axel Maier, Ecker & Partner, (01) 59932-107

Dr. Bernhard Gröhs,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS