AKNÖ bietet Gratis-Hotline für Opfer von Gewinnspielen an

Zahlung eines Organisationsbeitrages bei Gewinnanforderung nicht gerechtfertigt

Wien (OTS).- Die gute Nachricht: Sie haben gewonnen! Ein Auto, eine Wohnzimmereinrichtung, ein Sparbuch über 70.000 Schilling oder eine Venedigreise. Das verspricht das Gewinnspiel der Firma Friedrich Müller mit einer persönlich adressierten Gewinnverständigung. Als Service wird den Gewinnern eine Telefonnummer angeboten, wo sie sich über die Firma und die Gewinne informieren können. Dabei handelt es sich um eine teure Mehrwertnummer, die der Firma Friedrich Müller zusätzliches Kleingeld beschert.
Bei den Konsumentenschützern der Arbeiterkammer Niederösterreich (AKNÖ) häufen sich Anrufe verunsicherter Konsumenten. Viele haben ihren Gewinn angefordert. Was ihnen dabei aber entgangen ist, ist der "nicht obligatorische" Organisationskostenbeitrag von 800 Schilling bei der Gewinnanforderung. " Nicht obligatorisch bedeutet eigentlich nicht zwingend. Das hindert die Rechtsabteilung der Firma Friedrich Müller allerdings nicht daran, diese Kosten von den Gewinnern einzufordern. Wird dieser Betrag nicht bezahlt, werden den Konsumenten weitere Maßnahmen angedroht, deren Kosten sie zu tragen hätte", so ein verärgerter Günther La Garde, Leiter der Konsumentenberatung in der AKNÖ.
Die Konsumentenberater vertreten allerdings die Rechtsmeinung, dass die Zahlung der 800 Schilling Organisationskostenbeitrag nicht gerechfertigt ist. Weil die Zahl der Anrufer täglich steigt, hat sich die Arbeiterkammer Niederösterreich entschlossen eine Hotline für betroffene Konsumenten einzurichten. Am Freitag, den 19.01 von 08.00 bis 12:00, und am Montag, den 22.01 von 08:00 bis 16:00, besteht für betroffene Konsumenten die Möglichkeit sich unter der kostenlosen Nummer 0800/232323 DW 1458 und 1463 beraten lassen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 58883-1252

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN/AKN