LHStv. Schlögl: Gemeinsame Holding der Landeskrankenhäuser

Raschest Vorschläge für eine Organisationsstruktur erarbeiten

St.Pölten (NLK) - Es freut den NÖ Gesundheitsreferenten, dass sich auch die ÖVP zur vorgeschlagenen Holding-Lösung der Landeskrankenhäuser bekennt, sagte heute Donnerstag Landeshauptmannstellvertreter Mag. Karl Schlögl. Die im Rahmen seines Verantwortungsbereiches eingesetzte Arbeitsgruppe unter Beteiligung des Finanz- und Personalressorts wird nun rasch entsprechende Vorschläge für eine Organisationsstruktur und ein künftiges Handling der Landeskrankenhäuser unter einer gemeinsamen Holding ausarbeiten.

Der NÖ Gesundheitsreferent unterstrich auch, dass die Rettungsorganisationen beim angesetzten Gipfelgespräch am kommenden Dienstag in ihrer schwierigen finanziellen Situation nicht alleine gelassen werden können. "Ich setze hier auf konstruktive Gespräche und auf eine gemeinsame Lösung mit den Gemeinden und dem Finanzressort. Die Frage eventuell zusätzlicher Finanzmittel muss gemeinsam getragen werden. Eine ausschließliche Abwälzung der finanziellen Last auf einen Partner - Gemeinden oder Land - soll dabei vermieden werden", meinte Schlögl.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK