CISCO AIRONET FUNK-LAN IN DER WIENER SECESSION

Wenn Kabel unmöglich oder zu teuer sind: Cisco stattet die Wiener Secession mit seinem Wireless Local Area Network System "AIRONET" aus

Wien (OTS) - Cisco Systems Austria ersetzt die veraltete
EDV-Anlage in der Wiener Secession durch sein WLAN (Wireless Local Area Network) System. So wurde ein ortsunabhängiges und kostengünstiges Netzwerk mit flexibler Internet-Anbindung ermöglicht und auf die Anforderungen eines modernen Ausstellungshauses eingegangen.

In der Secession waren bisher ältere Geräte, verbunden durch ein PC-Netzwerk der ersten Generation, im Einsatz. Jeder Computer war für sich per Modem an das Internet angebunden. Bei der Neuplanung lag der Fokus darauf, bewährte Arbeitsprozesse zu erhalten und einen für alle Besucher, Mitarbeiter und Mitwirkenden transparenten Informationsfluß herzustellen. Kabelwege zu bestimmten Räumlichkeiten im Haus waren aus Denkmalschutz- sowie aus Kostengründen nicht durchführbar.

Durch die von Cisco Gold Partner Getronics durchgeführte Installation der kabellosen Cisco Netzwerklösung Aironet konnten bisher nicht ausgestattete PC-Arbeitsplätze, wie das Büro der Austellungstechnik und räumlich getrennte Arbeitsplätze, wie das Archiv, in das System eingebunden werden. Die PC-Arbeitsplätze wurden mittels WLAN (Local Area Network) vernetzt, eine Funkantenne am Dach des Ausstellungshauses für zeitgenössische Kunst bindet auch eine Außenstelle auf der anderen Straßenseite an. "Durch die Realisierung der Funk-LAN-Lösung konnten wir mehr als 500.000 Schilling an Baukosten einsparen", berichtet Josef Wöss, Geschäftsführer der Secession.

Günther Brand, General Manager für Cisco Systems Österreich, betrachtet es als eine seiner Aufgaben, das Potential des österreichischen Marktes auszuschöpfen und ihn mitzugestalten. "Mit der Installation in der Secession ist uns eine quasi öffentlich zugängliche Demonstration unserer WLAN-Netzwerklösung geglückt. Hier kann man sich davon überzeugen, daß dieses System in nahezu jedem österreichischen Klein- oder Mittelbetrieb enorme Erleichterungen und vor allem Kosteneinsparungen mit sich bringt. Und außerdem freut es mich persönlich, daß Cisco so auch einen Beitrag zur Unterstützung von Kunst und Kultur leisten kann."

Die neuen IEEE 802.11b-konformen Hochgeschwindigkeits-WLAN-Lösungen bieten ein Maximum an Geschwindigkeit, Management-Funktionen, Skalierbarkeit und Sicherheit für die kabellose Übertragung innerhalb von und zwischen Gebäuden. Mit Aironet baut Cisco seine New-World-Strategie zur Realisierung von Wireless-Lösungen auf der Grundlage offener Standards für mobile Business-Anwendungen weiter aus.

Hohe Flexibilität für dynamische Unternehmen

Die Aironet Serie erlaubt die sofortige Kommunikationsanbindung mobiler Benutzer durch die Einrichtung eines kabellosen Netzwerks innerhalb eines Gebäudes. Die skalierbar einsetzbaren Produkte eignen sich ideal für auf Wachstum ausgerichtete Unternehmen, da die flexible drahtlose LAN-Lösung nur geringe Kosten verursacht und problemlos anzuwenden und zu verändern ist. Auch kabellose Netzwerkverbindungen zwischen verschiedenen Gebäuden lassen sich damit einfach realisieren. Gegenüber herkömmlichen drahtgebundenen Einrichtungen werden mit der kabellosen Verbindung laufende Kosten für Standleitungen eingespart, Installationsverzögerungen vermieden und physikalische Barrieren zwischen Gebäuden überwunden.

Produktbeschreibung

Die Aironet Serie ist eine umfangreiche integrierte Familie von Access-Point-Produkten, einfach zu installierenden PC Karten für Laptops, PCI Adaptern und Client-Software für den Aufbau von "Wireless LANs". Für die Gebäudeverbindung bietet Cisco die "Line-of-Sight"-Bridges. Die Aironet Wireless-Bridge-Produkte ermöglichen Point-to-Point- oder Point-to-Multipoint-Verbindungen zwischen Gebäuden. Das Produktangebot der Aironet Serie wird durch zahlreiche Antennen, Kabel und Zubehörprodukte für anwendungsspezifische Installationen abgerundet. Die verfügbare Client-Treibersoftware unterstützt die Betriebssysteme Windows 95, 98, Windows NT 4.0, Windows 2000, Windows CE und Novell Netware.

Auf der Grundlage der Spread-Spectrum-Technologie bietet die mit 11 MBit/s arbeitende kabellose Aironet Lösung eine Ethernet-typische Bandbreite für universelle Business-Anwendungen. Der hohe Durchsatz der Aironet Serie ermöglicht die schnelle Abwicklung von "Bandbreiten-intensiven" Datenübertragungen, wie sie zum Beispiel bei der Übertragung von Multimedia-Streams und umfangreichen Datenbeständen notwendig sind.

Aironet Komponenten lassen sich problemlos in verkabelte Ethernet-/Fast-Ethernet-Netzwerke einbinden und wurden auf ihre Interoperabilität mit anderen IEEE 802.11b-konformen Produkten getestet. Der Anwender hat damit die Flexibilität, eine vorhandene Wireless-LAN-Struktur auszubauen, ein komplett neues kabelloses Netzwerk aufzubauen oder ein verkabeltes LAN durch ein kabelloses Netzwerk zu erweitern. Zur Optimierung der Mobilität und Reichweite innerhalb eines WLAN unterstützt die Aironet Serie die leistungsfähigen Roaming-Funktionen von Cisco.

Um den Sicherheitsanforderungen von Geschäftskunden Rechnung zu tragen, verwenden die Client-Adapter der Aironet Serie die Hardware-gestützte WEP (Wired Equivalent Privacy)-Verschlüsselung der Datenpakete gemäß IEEE 802.11. Die hiermit erzielte 50- und 128-Bit-Datenverschlüsselung erfüllt die gleichen hohen Ansprüche an die Datensicherheit wie in kabelgebundenen LANs.

Weitere Informationen über die Wireless-LAN-Produktfamilie Aironet von Cisco stehen unter der Internet-Adresse http://www.cisco.com/go/air340 zur Verfügung.

CISCO SYSTEMS

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist ein weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die Produktlösungen, die Router, Switches, Access-Server und Netzwerk- Management-Software umfassen, werden eingesetzt, um unternehmensweite Netze mit einer unbeschränkten Anzahl von geographisch verteilten LANs, WANs

und IBM-Netzwerken aufzubauen. Kern der Cisco-Lösungen ist die Software Cisco IOS (Internetwork Operating System), der Industrie-Standard für Netzwerkbetriebssysteme. Mehr als 80 Prozent der Basistechnologie des Internet stammt von Cisco. Die österreichische Niederlassung Cisco Systems Austria GmbH hat ihren Sitz im Millennium Tower am Wiener Handelskai, General Manager ist Günther Brand.

VEREINIGUNG BILDENDER KÜNSTLER SECESSION

Die Vereinigung bildender Künstler Wiener Secession wurde 1897 gegründet. 1898 fand ihre erste Ausstellung statt und noch im selben Jahr wurde das Secessionsgebäude nach Plänen von Joseph M. Olbrich fertiggestellt. Heute ist die Secession das älteste, ausdrücklich der zeitgenössischen Kunst gewidmete, unabhängige Ausstellungshaus. Präsident ist Matthias Hermann. Das Ausstellungsprogramm wird von KünstlerInnen der Vereinigung bildender Künstler Wiener Secession auf demokratischer Basis und nach ausschließlich künstlerischen Gesichtspunkten bestimmt. Grundlegendes Anliegen ist die Präsentation aktueller Entwicklungen der österreichischen und internationalen Kunst, sowie Bereitschaft zum Experiment.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
PRofessional PR, AGENTUR & EVENT
Ulrich Taller,
Tel. 01/524 97 07, Fax 01/524 97 0 79,
eMail: CISCO-PR@PRofessional.co.at

Gabriele Kluger, Cisco Systems Austria GmbH,
Tel. 01/240 30-6219, Fax 01/240 30-6300,
gkluger@cisco.com - www.cisco.com/at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS