tele.ring startet mit GPRS

Wien (OTS) - tele.ring, der alternative Telekommunikationsanbieter für mobil.fest.internet aus einer Hand, überzeugt mit seinen innovativen und benutzerfreundlichen Lösungen und geht ab sofort mit dem aktuellen Produkt tele.ring gprs auf den Markt.

Mit GPRS (General Packet Radio Service) haben Mobilfunkkunden schon heute das mobile Internet in der Jackentasche und sind "always online". Das Handy wird zum benutzerfreundlichen mobilen Büro und zum unverzichtbaren Informationszentrum in der Freizeit. Die Daten werden bei GPRS paketorientiert - wie aus dem Internet bekannt - übertragen. Die Übermittlung erfolgt entscheidend schneller und effizienter und die Mobilfunkkunden bezahlen nur für das tatsächlich übertragene Datenvolumen, auch wenn sie 24 Stunden online sind.

Das mobile Internet in der Jackentasche

Mit der neuen Access-Technologie GPRS können tele.ring-Kunden vom Mobiltelefon aus ab sofort ohne Grenzen w@pen und im WWW surfen. Terminkalender aktualisieren, recherchieren im Internet, E-Mails oder digitale Bilder verschicken - und alle Zeit der Welt haben für die Abfrage von praktischen Infos und News, egal ob Wetter, Bankinfos oder Börsenkurse. Ob sie auf das tele.ring wap Portal zugreifen oder im Internet surfen, mit tele.ring gprs haben Mobilfunkkunden in Sachen Komfort, Technologie und Geschwindigkeit auf jeden Fall die Nase vorne. Bequemer und schneller wird mit GPRS auch der tele.ring Nachrichtenmanager UMS (Unified Messaging Service): Dieser "digitale Briefkasten" sammelt alle Nachrichten, die in E-Mail-Box, Sprachbox und Faxspeicher einlangen und macht sie dem Benutzer weltweit, egal wo er sich gerade befindet, über sein Mobiltelefon, über Festnetz oder Internet zugänglich. Selbstverständlich revolutioniert tele.ring gprs ebenso den Community & Fun-Bereich. Selbst WAP-Spiele werden jetzt "always online" ohne Zeitdruck genutzt. Damit können zum Beispiel je ein Spieler aus Vorarlberg und Wien gegeneinander antreten, ohne sich gegenüber sitzen zu müssen.

tele.ring gprs Startangebot

Eine ständige Verbindung zum Internet im Mobilfunk ist nunmehr mit tele.ring erschwinglich geworden. Jetzt ist der zeitabhängige Gebührenzähler abgeschafft. Zum GPRS-Start macht tele.ring seinen Kunden ein attraktives Angebot zu günstigen Konditionen.

- Rund um die Uhr online sind Handyuser mit WAP über GPRS bei einer monatlichen Pauschale von ATS 199,-.

- Diese beträgt für die always online Nutzung von WAP und WWW über GPRS ATS 599,-.

Die Verrechnung erfolgt zusätzlich zum bisherigen GSM-Tarif. In Kombination sind die Endgeräte zum Preis von ATS 990,- bei Neuanmeldung eines tele.ring mobil/clever Vertrages zu haben. Bestandskunden können ein neues Handy zum Listenpreis erwerben.

Zukunftstechnologie GPRS

Mit GPRS findet auf der Anwendungsseite bereits jetzt die technische Revolution statt, die auf der Netzebene mit der Einführung der dritten Mobilfunkgeneration (UMTS) beginnen wird. tele.ring verfügt über das modernste Netz mit GPRS-fähigen Basisstationen und höchster Kapazität. Damit ist tele.ring fit für das breite Angebot an Diensten, das sich auf GPRS-Basis entwickeln wird, und beeinflusst bereits heute die Technologie, die der Standard von morgen sein wird. Laufende Produktinnovationen halten tele.ring Kunden immer auf dem neuesten Stand. Bereits zum Mobilkfunkstart hat tele.ring als erster Anbieter die UMS-Technologie (Unified Messaging Service) zugänglich gemacht. Auch tele.ring Kunden nutzen jetzt schon personalisierte mobile Internetdienste.

Die UMTS-Zukunft, das Zeitalter des Universal Mobile Telecommunication System, beginnt für tele.ring Kunden schon jetzt.

tele.ring - erster Anbieter von GPRS-fähigen Location Based Services

tele.ring, der Gesamtanbieter für mobil.fest.internet aus einer Hand, erweitert als erster alternativer Netzbetreiber die umfangreichen WAP-Contents um die standortbezogenen Dienste LBS (Location Based Services). LBS sind Anwendungen, die österreichweit dem Handybenutzer auf Knopfdruck alle wichtigen Infos über Apotheken, Kinos, Krankenhäuser und andere wichtige Einrichtungen in ihrer Nähe aufs Handydisplay schickt. So sind User mit ihrem mobilen Infocenter bestens ausgerüstet und wissen genau über ihre unmittelbare Umgebung Bescheid.

Ein neues Handy ist für LBS Dienste nicht notwendig. Denn tele.ring Kunden telefonieren seit dem Start des Mobilfunknetzes im Mai 2000 mit WAP-fähigen Geräten.

Die Software zur Positionsermittlung wurde von Alcatel entwickelt.

Die aktuellen Dienste im Überblick:

Fun & Freizeit Service & Auto
Kinos Apotheken
Bäder & Saunas Aufsperrdienst
Tennis & Squash Bankomaten
Golfplätze Krankenhäuser
Berg & Skilifte Taxistandplatz
Campingplätze Pannenhilfe
Freizeitparks Parkhäuser
Kunst & Museen Autovermietung
Theater & Oper Tankstellen

tele.ring Kunden profitieren von der LBS-Produktinnovation

Auf LBS basierend wird tele.ring sein Angebot an Diensten mit Verkehrsinformationen, Wetterberichten, Touristeninformationen komplettieren. Es wird via Handy sogar möglich sein, zu ermitteln, welcher Arzt in Notfällen zur Verfügung steht. Bei diesen Entwicklungen ist tele.ring vorne mit dabei.

Bilanz 2000: Jahresziel von 100.000 Kunden und mehr als 90 Prozent Netzabdeckung deutlich übertroffen

Zum Zeitpunkt des Mobilfunkstarts am 26. Mai 2000 hat das Unternehmen ehrgeizige Ziele formuliert: Die Netzabdeckung zu optimieren und 100.000 Mobilfunkkunden bis zum Jahresende zu gewinnen.

Zum heutigen Tage haben sich 150.000 Kunden für tele.ring entschieden. Das sind bedeutend mehr Benutzer als die anderen Netzbetreiber im Vergleichszeitraum für sich gewinnen konnten. Übererfüllt hat tele.ring auch den getroffenen Anspruch hinsichtlich Netzabdeckung - mehr als 90 Prozent Netzabdeckung sind bereits erreicht. Auch damit übertrifft tele.ring die im Vergleichszeitraum -die ersten 6 Monate nach dem Mobilfunkstart - erreichten Werte der Mitbewerber.

Diese Angaben zeigen: Der tele.ring Mobilfunk-Start war sehr erfolgreich. Mit innovativen Telekommunikationsdiensten, dem Ausbau des Netzes zum modernsten Österreichs und dem äußerst attraktiven Tarifsystem hat tele.ring den Telekommunikationsmarkt in Österreich verändert. Im Rekordtempo ist es gelungen, die Marke tele.ring erfolgreich auf dem österreichischen Markt zu etablieren und als Anbieter für Komplettlösungen aus einer Hand bei mobil.fest.internet zu profilieren. Dieses Tempo wird jetzt mit der Einführung von tele.ring gprs und lbs beibehalten. Benutzerfreundliche Produktinnovation, Kundenutzen und Qualität stehen im Vordergrund.

tele.ring - überall in ganz Österreich

tele.ring arbeitet mit allen großen Handelsketten und einer Vielzahl von Fachhändlern zusammen und ist insgesamt mehr als 1.500 Mal am POS (Point of Sale) vertreten. Damit bietet tele.ring seine innovativen Produkte und Dienstleistungen in ganz Österreich an. Zusätzlich verfügt tele.ring österreichweit über 8 eigene Shops. Diese erfüllen eine zentrale Rolle bei der umfassenden Beratung und beim Kundenservice des Netzbetreibers. Auch dem Direktvertrieb sowie der Vermarktung der Produkte über die tele.ring Website kommen wachsende Bedeutung zu. In diesem Segment wird auf eine dynamische Entwicklung gesetzt.

tele.ring Roaming

tele.ring sorgt als Gesamtanbieter für Telekommunikation für innovative Lösungen, die den täglichen Informationsaustausch auf lokaler wie internationaler Ebene um vieles einfacher und günstiger gestalten, egal ob mobil, fest oder internet.

Seit dem Start seines Mobilfunknetzes bietet tele.ring bereits über 100 fixe Roamingpartner in 60 Ländern an - und es werden täglich mehr. In allen wichtigen Urlaubsländern ist es damit möglich, mit dem tele.ring-Handy zu telefonieren.

tele.ring führt EuroCall ein - Telefonieren zum Einheitstarif in ganz Europa

tele.ring gab mit 15. Jänner 2001 die Einführung von EuroCall, dem innovativen europaweiten Roaming-Dienst unter Nutzung der Vodafone-Netze, bekannt. Business-Kunden mit dem tele.ring office Minutenpaket profitieren so bei Auslandsgesprächen von einheitlichen Minutentarifen: 0,7 Euro (ATS 9,63) bei Gold, 0,9 Euro (ATS 12,38) bei Silber und 0,8 Euro (ATS 11,01) bei Eastern Europe. Mit EuroCall sind die Roamingtarife innerhalb Europas jetzt einheitlicher, billiger und übersichtlicher. Bisher galten auch für tele.ring Kunden weltweit mehr als 10.000 verschiedene Roaming-Gebühren. Dieses System gehört nun der Vergangenheit an.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Walter Sattlberger, Pressesprecher
tele.ring Telekom Service
GmbH Hainburger Straße 33, 1030 Wien
Tel.: +43-(0)1-93 1012-2121,
Fax: +43-(0)1-93 1012-8015,
Mobil: +43 (0)650 650 2121 e-mail:
walter.sattlberger@telering.co.at,
www.telering.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS