Pago wächst schneller als der Fruchtsaftmarkt in Europa und gewinnt Marktanteile - Mit einem Umsatzwachstum von 21% optimistisch in die Zukunft

Wien (OTS) - Der Hersteller von Premium-Fruchtsaftspezialitäten konnte am europäischen Markt weiter wachsen (Umsatz +21%, Absatz +18%) und Marktanteile dazugewinnen. Der Umsatz von 123 Mio. Euro wurde dabei zu über 75 % außerhalb Österreichs erwirtschaftet. Beim Ausbau weiterer Märkte genießen die Länder der EU Priorität vor Beitrittswerbern.

Der europäische Fruchtsaftmarkt ist seit 1994 durchschnittlich um jährlich drei Prozent gewachsen, im vergangenen Jahr wuchs der Gesamtmarkt nur um knapp mehr als ein Prozent. Pago hat seinen Absatz seit 1994 jährlich um durchschnittlich 18 Prozent gesteigert und hat damit kontinuierlich seinen Marktanteil ausgebaut. Im Jahr 2000 liegt Pago mit einem Zuwachs von 18 Prozent auf 91 Mio. Liter (oder 318 Mio. Füllungen) im Absatztrend der Vorjahre.

2001: Ausbau der Marktführerschaft - Konzentration auf EU-Länder bei neuen Märkten

Pago erntet die Früchte eines konsequenten, internationalen Markenaufbaues, dessen Erfolg im Umsatzwachstum von +21 Prozent (auf 123 Mio. Euro) besonders deutlich wird. Die bestehende Marktführerschaft in der Gastronomie Österreichs, Kroatiens und Italiens soll 2001 weiter ausgebaut werden, zusätzlich peilt Pago auch am französischen, slowenischen und spanischen Markt ähnlich prominente Positionierungen an.

Pago hat im Vorjahr in Griechenland mit einem Testmarkt begonnen. In den nächsten zwei bis drei Jahren wird das Augenmerk ausschließlich auf die restlichen EU-Länder (Benelux-Staaten und Skandinavien) gelegt, bevor dann auf jene Länder zugegangen wird, die sich im Moment noch im Status von EU-Beitrittswerbern befinden.

Für weiteres Wachstum wird vorgesorgt

Investionen in der Höhe von 23,6 Mio. Euro wurden 2000 vorwiegend für den weiteren Ausbau von Produktionskapazitäten (Dritte Abfüllkolonne und Hallenzubau in La Selva del Camp/Spanien, Grundstücksankauf in Cepagatti/Italien) verwendet. Pago plant für 2001 ein Umsatzwachstum von 20 Prozent auf 150 Mio. Euro. Investitionen sind in der Höhe von 7,5 Mio. Euro vorgesehen.

Neben einem geplanten Ausbau des Personalstandes auf 470 Mitarbeiter (2000: 405) werden auch entsprechende Organisationsstrukturen an die wachsende Unternehmensgröße angepasst. So fungiert seit 1. Jänner 2001 die Pago International GmbH mit Sitz in Klagenfurt als organisatorisches Dach über neun Verkaufs- und Vertriebsgesellschaften und drei Produktionsgesellschaften.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pago Öffentlichkeitsarbeit
Armin Teichert
email: office@pago.cc
Tel.: 0463/33 444-1110 oder 0664/3586662
Fotos und Grafiken unter:
http://www.auer.at/bildarchiv

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS